powered by Motorsport.com

Kimi Räikkönen: Reifenwärmer "verbrennen" einen Reifensatz

Kurioses Problem bei Kimi Räikkönen im Qualifying zum fünften Rennen der Formel-1-Saison 2015 in Barcelona: Ein technischer Defekt "verbrannte" einen Reifensatz

(Motorsport-Total.com) - Kimi Räikkönen fährt schon seit 2001 in der Formel 1, doch ein solches Problem hat selbst der Routinier aus Finnland noch nicht erlebt: Ein technischer Defekt sorgte im Qualifying zum Großen Preis von Spanien in Barcelona dafür, dass er einen seiner frischen Reifensätze verlor und im abschließenden Q3 nur noch einen "Schuss" hatte. Mit nur einer fliegenden Runde wurde Räikkönen Siebter.

Was war vorgefallen? Räikkönen berichtet: "Wir hatten noch einen Satz frischer Reifen, die wir in Q3 hätten einsetzen können. Aber aus irgendwelchen seltsamen Gründen haben die Reifenwärmer die Pneus verbrannt und damit kaputtgemacht", sagt Räikkönen. Er nimmt das Missgeschick auf die leichte Schulter und hat es offenbar bereits abgehakt, wie er hinzufügt: "Das gehört nun mal dazu."

Die Hoffnung auf ein gutes Ergebnis beim fünften Rennen zur Formel-1-Saison 2015 hat Räikkönen jedenfalls nicht aufgegeben. "Es war zwar bisher ein recht schwieriges Wochenende für uns, aber das Rennen ist am Sonntag. Hoffentlich können wir dann noch ein paar gute Punkte mitnehmen", meint der Ferrari-Pilot. Sein Teamkollege Sebastian Vettel startet in Barcelona von Position drei.