powered by Motorsport.com

Jenson Button schließt Le-Mans-Einsatz 2017 aus

Jenson Button wird 2017 nicht in Le Mans antreten, weil es keine geeignete Möglichkeit für ihn gibt, dafür reizt ihn ein anderes Langstrecken-Rennen

(Motorsport-Total.com) - In der Formel 1 muss sich Jenson Button 2017 mit einer Rolle auf der Ersatzbank bei McLaren-Honda begnügen, doch ob er sich nebenbei noch in einer anderen Serie fithalten wird, steht noch in den Sternen. Der Weltmeister von 2009 hatte verlauten lassen, dass er gerne einmal bei den 24 Stunden von Le Mans dabei sein würde, doch einen Einsatz 2017 schließt er aus.

Jenson Button

Jenson Button wird 2017 wohl nicht zum Aufgebot von Le Mans gehören Zoom

"Ich werde im kommenden Jahr nicht in Le Mans fahren, weil die richtige Möglichkeit nicht da ist", sagt der Brite, hofft aber auf einen Einsatz bei einem zukünftigen Rennen. Mit dem Abgang von Audi gibt es in der LMP1-Kategorie der Langstrecken-WM ohnehin kaum Optionen. Und ein Einsatz für Honda-Konkurrent Toyota dürfte ohnehin nicht in Frage kommen.

"Ich bin mir sicher, dass sie nicht wollen würden, dass ich für einen Hauptkonkurrenten von Honda fahre. Da verstehe ich total", sagt Button und würde am ehesten in einer Serie mit Honda-Beteiligung fahren: "Ich denke zwar nicht, dass das unbedingt notwendig ist, aber das wären natürlich die einfachsten Programme für mich", so der Routinier.

"Vielleicht fahre ich die 1.000 Kilometer von Suzuka in der Super-GT-Serie. Es wäre schön, wenn das funktioniert", gibt er einen Einblick in Optionen für 2017. "Es geht nur um die Logistik. Abgesehen davon fahre ich vielleicht ein wenig Rallycross in Amerika und teste ein wenig woanders. Es gibt viel, das ich tun kann - ich muss nur auswählen, wie viel ich im nächsten Jahr wirklich tun möchte. Denn eigentlich möchte ich mich eher ausruhen."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total Business Club