powered by Motorsport.com
  • 24.01.2004 · 13:08

  • von Marcus Kollmann

Jaguar zieht Wirdheim als Testfahrer in Betracht

(Motorsport-Total.com) - Erst vor wenigen Tagen bestätigte sich, dass die strikten Anforderungen an den dritten Fahrer, den alle Teams bis auf Ferrari, BMW-Williams, McLaren-Mercedes und Renault am Freitag der Rennwochenenden einsetzen dürfen, unverändert bestehen bleiben. Dadurch zerschlug sich im Fall von Jaguar Racing die Hoffnung, dass man Justin Wilson einsetzen könnte.

Das eröffnet nun Formel-3000-Meister Björn Wirdheim eine Testgelegenheit. "Wir werden ihn kommende Woche einsetzen, mit dem Hintergedanken, dass er bei den Grand Prix am Freitag im dritten Auto sitzen könnte", bestätigte Teamsprecher Nav Sidhu gegenüber 'AtlasF1' die Wirdheim eingeräumte Testgelegenheit in der nächsten Woche.

Für den Schweden wird es übrigens nicht die erste Fahrt in einem Formel-1-Boliden sein. Im letzten Jahr durfte der 24-Jährige nämlich schon bei den Freitagstests von Jordan am US-Grand Prix-Wochenende fahren und wenige Zeit später absolvierte er einige Runden für das BAR-Honda-Team bei Testfahrten in Jerez.

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!