powered by Motorsport.com

Irvine warnt Hamilton: "Könnte in der ersten Kurve vorbei sein"

Was Eddie Irvine, der selbst 1999 im letzten Rennen um den Titel kämpfte, Lewis Hamilton rät und welches Szenario er in Abu Dhabi auf keinen Fall sehen möchte

(Motorsport-Total.com) - Blickt man auf die WM-Ausgangssituation, dann sieht es für Nico Rosberg nicht gut aus: Wenn er mit dem Sieg das Optimum herausholt, würde Lewis Hamilton ein zweiter Platz reichen. Die elf Mercedes-Doppelerfolge in dieser Saison beweisen, dass dies keine unlösbare Aufgabe ist.

Start

Muss Lewis Hamilton schon beim Start seine Titelträume begraben? Zoom

Doch Eddie Irvine, der selbst 1999 gegen Mika Häkkinen um die WM-Krone kämpfte und auch als Adjutant von Michael Schumacher an einigen Titelkrimis beteiligt war, weiß, dass bei einem WM-Showdown alles passieren kann. "Hamilton könnte in der ersten Kurve ausscheiden, und Nico müsste dann nur mehr ins Ziel rollen", warnt der ehemalige Ferrari-Star gegenüber 'talkSPORT' vor voreiligen Prognosen. "Er wird auf jeden Fall schwitzen."

In Hamiltons Lage würde er unbedingt versuchen, das Risiko in Grenzen zu halten, ohne sich von der Ausgangslage zu sehr verrückt machen zu lassen: "Er wird an den Titel denken und etwas früher vom Gas gehen. Man muss es aber wie ein normales Rennen sehen, und hoffentlich gelingt ihm das."

Eddie Irvine

Eddie Irvine outet sich als Fan von Nico Rosberg und Lewis Hamilton Zoom

Ihm selbst sei es aber egal, welcher Mercedes-Pilot Weltmeister wird. "Ich bin ein Fan von beiden Fahrern", stellt er klar. "Beide Fahrer haben diese Saison bei mehreren Rennen fantastische Leistungen gebracht."

Von Rosberg zeigt sich Irvine vor allem im Kampf um die Pole-Position beeindruckt: "Nico hatte unglaubliche Qualiyings, da hatte er Lewis klar im Griff, während Lewis im Rennen schneller war." Tatsächlich sind die Bilanzen der beiden konträr: Der WM-Zweite führt im Pole-Duell mit 10:7, während der Leader in Saisonsiegen mit 10:5 führt.

Da beide Piloten unterschiedliche Qualitäten haben, ist für Irvine klar: "Wer auch immer die WM gewinnt, verdient es auch." Seine einzige Sorge: "Ich hoffe, dass die doppelten Punkte die WM nicht entscheiden, denn das würde dann für immer das große Thema bleiben."

Motorsport-Total.com auf Twitter

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!