powered by Motorsport.com

Irvine stänkert gegen Heidfeld

(Motorsport-Total.com) - Eddie Irvine, Formel-1-Vizeweltmeister von 1999, meldet sich mal wieder zu Wort: Für 'Virgin Media' nahm er die aktuelle Situation nach dem Grand Prix von Spanien unter die Lupe - und besonders die Lage im BMW Sauber F1 Team.

Dort habe Robert Kubica "einen fantastischen Job" gemacht, mit Ferrari und McLaren-Mercedes mitzuhalten, aber Nick Heidfeld bekam dafür sein Fett ab: "Heidfeld war meiner Meinung nach nie ein Topfahrer", kritisierte der Brite.

Vorne sieht er ganz klar sein Ex-Team Ferrari: "McLaren muss aufholen, das steht fest."

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt