powered by Motorsport.com

Hülkenberg kann über Alkoholkontrolle schmunzeln

(Motorsport-Total.com) - Am Freitagmorgen wurde Nico Hülkenbergs Anreise zur Rennstrecke in Barcelona von der spanischen Polizei gestoppt. Die Beamten kontrollierten den Emmericher und führten eine Alkoholkontrolle durch. "Die erste in meinem Leben, Premiere und dann noch am Rennwochenende. Ich glaube die spanischen Kollegen wollten einfach testen, ob ich auch nüchtern bin und dann geeignet für das Auto", meint Hülkenberg bei 'RTL'. Über diese unfreiwillige Begegnung mit den spanischen Ordnungskräften kann der Sauber-Pilot jedoch schmunzeln: "Nette, kleine Geschichte, damit man auch mal was zum Lachen hat."

Sportlich hat Hülkenberg vor dem Qualifying zum Großen Preis von Spanien weniger zu lachen. Die Aussichten beurteilt der Deutsche als "nicht sehr gut. Wir haben mit unserem Update einen kleinen Schritt nach vorne gemacht, aber die schlechte Nachricht ist, dass die meisten anderen Teams noch einen größeren Schritt gemacht haben. Der Abstand sieht noch größer aus als vorher. Von daher sind wir nicht schnell genug, nicht konkurrenzfähig - es wird ein schwieriges Wochenende für uns hier", so Hülkenberg, der im dritten Freien Training auf Position 16 gelandet war.