powered by Motorsport.com

Horner: "Michael war immer die Nummer eins"

(Motorsport-Total.com) - Red-Bull-Teamchef Christian Horner hat Zweifel an der offiziellen Mercedes-Aussage, dass Michael Schumacher und Nico Rosberg völlig gleich behandelt werden: "Michael war immer der Nummer-eins-Fahrer. Deshalb ist es interessant, in diesem Zusammenhang schon Kleinigkeiten zu erkennen, die auf eine Fortführung dieser Tradition hindeuten. Zum Beispiel der plötzliche Tausch der Startnummern", wird er von der 'Sport Bild' zitiert.

Bekanntlich hätte eigentlich Rosberg die Drei bekommen sollen, doch Schumacher beanspruchte diese Startnummer für sich - angeblich aus Aberglaube, weil er mit geraden Zahlen nichts anfangen kann. Beobachter werten dies jedoch als erstes psychologisches Spielchen.

"Wenn Sie mich fragen, hat Nico, als er seinen Vertrag bei Mercedes unterschrieben hat, als letztes erwartet, dass Michael Schumacher sein Teamkollege wird", unkt Horner.

Folgen Sie uns!

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!