powered by Motorsport.com
  • 12.04.2008 · 11:12

  • von Stefan Ziegler

Honda: KERS-Systeme ab Sommer im Test

Das Honda-Team wird bereits im Sommer mit der Testarbeit für 2009 beginnen und die ersten Probeläufe mit KERS absolvieren

(Motorsport-Total.com) - Im kommenden Jahr steht die Formel 1 vor einigen Veränderungen. Neben der Rückkehr der Slicks soll auch die Aerodynamik vereinfacht werden - das Hauptaugenmerk der Rennställe gilt aber dem kinetischen Energierückgewinnungssystem KERS. Ross Brawn sieht diese weitreichenden Veränderungen als große Chance für sein Honda-Team und möchte schon im Sommer die neuen Systeme erstmals testen.

Jenson Button

Hondas Weg an die Formel-1-Spitze wird lang und steinig

"Es gibt da eine Menge Dinge, welche die Topteams tun können, weil sie schlicht und einfach die Möglichkeiten dafür haben", sagte Brawn gegenüber 'autosport.com'. "Sie haben die nötigen Strukturen um zu erkennen, was gemacht werden muss. Wenn man einige neue Regeln und eine komplett neue Herausforderung bekommt, hat man alle Werkzeuge um zu verstehen, was man tun und was noch erledigt werden muss."#w1#

"Im nächsten Jahr gibt es vollkommen andere Reifen als noch 2008 und wir haben eine hervorragende Reifenabteilung. Aber es ist schon eine sehr schwierige Aufgabe, vorherzusehen, welche Art von Auto wir in Bezug auf die neuen Reifen brauchen werden", meinte der ehemalige Ferrari-Angestellte. "Alle Topteams sind in ihrer Position wegen bestimmter Gründe. Deshalb müssen wir solche Dinge in Betracht ziehen."

"Es gibt gute Gründe, früher auf die Strecke zu gehen oder später und es gibt auch Überlegungen, zunächst einmal ein Interimsauto unter den Bedingungen des nächsten Jahres zu testen", erklärte Brawn zu den KERS-Bemühungen seines Teams. "In diesem Jahr hatten wir ein Auto auf der Strecke und haben dann vor Melbourne noch ein großes Update gebracht. Das ist ein sehr wahrscheinliches Szenario."

"Wir werden in diesem Jahr einige Prototypen ausprobieren und einige der Technologien, die wir benutzen wollen, werden erst später im Jahr zur Verfügung stehen. Aber im Sommer werden wir die ersten Probesysteme einsetzen", meinte der Teamchef der Grün-Weißen, die sich für 2009 einen großen Sprung vom hinteren Mittelfeld an die Spitze erhoffen.