powered by Motorsport.com
  • 21.07.2007 · 13:01

Heidfeld: "Kannte den Namen aus dem Film"

Nick Heidfeld erklärt im Interview, was es mit dem Namen seines Sohnes Joda auf sich hat und beschreibt seine Gefühle nach der Geburt

(Motorsport-Total.com/Premiere) - Frage: "Nick, Gratulation zum zweiten Kind, Patricia hat einen Sohn bekommen. Wie glücklich bist du?"
Nick Heidfeld: "Natürlich überglücklich! Es ist zwar schade, dass ich nicht dabei sein konnte, aber ich schaue, dass ich heute Mittag in die Schweiz fliege und morgen wieder zurückkomme. Das ist ja zum Glück nicht so eine große Entfernung."

Nick Heidfeld

Nick Heidfeld ist seit heute Morgen um 5:24 Uhr zweifacher Vater

Frage: "Um 5:28 Uhr hast du das erste SMS bekommen. Was stand da drin?"
Heidfeld: "Der erste Anruf kam um 2:30 Uhr. Da wusste ich, jetzt geht es los. Joda ist geboren worden um 5:24 Uhr. Um 5:28 Uhr bekam ich dann das erste Foto gesendet."#w1#

Frage: "Wie kommt ihr auf den Namen Joda? Seid ihr 'Star-Wars'-Fans?"
Heidfeld: "Weniger. Patricia ist auf den Namen gekommen und wusste überhaupt nicht, dass der Name in irgendeinem Film vorkommt. Ich kannte den Namen natürlich aus dem Film, bin aber auch nicht so der Freak und fand den Namen auch schön."

Frage: "Plädierst du jetzt für eine Babypause für Formel-1-Fahrer?"
Heidfeld: "Ich fliege wie gesagt heute Nachmittag nach Hause und freue mich darauf, bei meiner Familie sein zu können."

Frage: "Wann kommst du wieder hierher?"
Heidfeld: "Morgen Früh."