powered by Motorsport.com

Hamilton über WM 2008: "Ich war noch nicht erwachsen"

Mit 23 Jahren gewann Hamilton 2008 seine erste Weltmeisterschaft - Die plötzliche Aufmerksamkeit fiel dem Briten aber nicht leicht: "Ich habe viele Fehler gemacht"

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton ist dreimaliger Formel-1-Weltmeister. Im Alter von gerade einmal 23 Jahren wurde der Brite 2008 der zum damaligen Zeitpunkt jüngste Formel-1-Weltmeister aller Zeiten. Die plötzliche Aufmerksamkeit seitens der Medien und der Öffentlichkeit war für den jungen Rennfahrer eine Herausforderung, wie er in einem Podiumsgespräch mit 'ZeitgeistMinds' verrät: "Ich war da erst 23 Jahre. In dem Alter hängst du am Wochenende normalerweise mit Freuden ab. Statt ein ganz normales Leben zu führen, bin ich aber Rennen gefahren."

Lewis Hamilton

Interviews sind für Lewis Hamilton heute Alltag in der Formel-1-Welt Zoom

Als junger Fahrer setzte Hamilton der öffentliche Druck abseits der Rennstrecke zu: "Wenn du als Fahrer in die Formel 1 kommst, wirst du auf das Rennfahren vorbereitet, aber nicht auf das, was daneben noch alles auf dich zukommt. Sei es der Druck in einem so großen Team, die Verantwortung gegenüber den Sponsoren oder der Umgang mit den Medien."

"Du musst vor vielen Leuten in der Öffentlichkeit sprechen. Du wirst auf all das nicht vorbereitet. Da gibt es keine Schule. Du wirst ins kalte Wasser geworfen, wo du das Schwimmen erst lernen musst. Ich habe viele Fehler gemacht. Ich war zwar schnell auf der Strecke, aber das war auch der einfache Teil."


Lewis Hamilton im Interview mit ZeitgeistMinds

Der erste WM-Titel gilt als der wichtigste , um psychologisch das Eis zu brechen. In seinem ersten McLaren-Jahr fuhr der Brite 2007 direkt die Vize-Weltmeisterschaft ein. Eine Saison später kam es in Brasilien zu einem Herzschlag-Finale: Ferrari-Pilot Felipe Massa schien für wenige Sekunden seinen ersten Titel eingefahren zu haben, doch in der letzten Runde konnte Hamilton den entscheidenden WM-Punkt erkämpfen.

"Du musst vor vielen Leuten in der Öffentlichkeit sprechen. Du wirst auf all das nicht vorbereitet. Da gibt es keine Schule." Lewis Hamilton

"Wenn du deinen Job so ernst nimmst, ist das sehr emotional. Es war ein schrecklicher Albtraum," erinnert sich Hamilton an das knappe Saisonfinale 2008 zurück. "Ich war vier, fünf Runden vor Schluss auf Platz sechs hinter Sebastian Vettel. Ich kam an ihm nicht vorbei und sah die Chancen davonschwimmen."

Und weiter: "Ich hatte am Ende keine Ahnung, wo ich stehe! Ich fuhr sieben Sekunden nach dem Sieger über die Ziellinie. Ich dachte, ich hätte die Weltmeisterschaft verloren, und mein Herz sank zu Boden. Zwölf, 13 Sekunden später wurde mir über Funk gesagt, dass ich die Weltmeisterschaft geholt habe."

Formel-1-Liveticker

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Folgen Sie uns!

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!