powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Hamilton in Montreal klarer Favorit gegen Rosberg

Ein Blick auf Lewis Hamiltons Kanada-Bilanz stellt klar: Der Brite hat im Mercedes-Duell die besseren Karten, obwohl er über sein Montreal-Geheimnis selbst rätselt

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton hat in Montreal eine herausragende Bilanz (siehe 'Motorsport-Total.com'-Datenbank) vorzuweisen. Der Mercedes-Star kam bei sechs Rennen vier Mal ins Ziel und stand stets auf dem Podest: Neben drei Siegen musste er im Vorjahr mit Platz drei Vorlieb nehmen. Und auch seine Qualifying-Bilanz liest sich hervorragend: Drei Mal startete er vom besten Startplatz, seine Teamkollegen hatten auf dem Circuit Gilles Villeneuve stets das Nachsehen. Außerdem ist die Ile Notre-Dame für Hamilton ein historischer Boden, da er dort 2007 seinen ersten Grand-Prix-Sieg in der Formel 1 eingefahren hat.

Doch was macht den Briten auf dem schnellen, aber engen Straßenkurs so unglaublich schnell? "Ich bin nicht sicher, was es ist", hat er selbst keine eindeutige Erklärung. "Ich schätze, dass man einfach gewisse Strecken lieber mag als andere. Und das ist eine, die ich eben besonders gerne mag."

Das liegt nicht nur am Streckenlayout, sondern auch am Umfeld: "Ich komme überhaupt gerne nach Kanada, ich bekomme hier immer sehr viel Zuspruch von den Fans. Es handelt sich um einen der besten Grands Prix des Jahres, was auch an der Stadt liegt. Ganz allgemein macht mir dieses Wochenende hier immer Spaß, und ich glaube, dass ich wegen all dieser Faktoren gerne hier fahre."


Fotos: Mercedes, Großer Preis von Kanada


Insofern kommt der Grand Prix von Kanada für Hamilton genau im richtigen Moment. Nach vier Siegen in Folge musste er sich zuletzt in Monaco seinem Teamkollegen Nico Rosberg geschlagen geben, was der Weltmeister 2008 mit finsterer Miene zur Kenntnis nahm.

Nun könnte das Pendel aber wieder in die andere Richtung ausschlagen, denn Rosberg gilt nicht unbedingt als Montreal-Spezialist. Der WM-Leader unterlag nicht nur im Vorjahr seinem Mercedes-Rivalen, er kam auf dem Circuit Gilles Villeneuve überhaupt noch nie auf das Podest.

Und Hamiltons Ex-Teamkollege Jenson Button warnt Rosberg bereits jetzt vor: "Immer, wenn ich mit Lewis einen Kampf hatte oder es ein Problem zwischen uns gab, dann zerstörte er mich beim folgenden Rennen. Er ist sehr gut darin, das Blatt wieder zu wenden und zurückzuschlagen, weil er ein großartiger Fahrer ist. Er ist sehr schnell, und er kann sein Auto in die Kurven werfen." Für Button besteht kein Zweifel: "Lewis wird vor dem nächsten Rennen mit Nico keine Probleme haben."

Aktuelles Top-Video

Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis
Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis

Der legendäre Montreal-Sieg von Jenson Button 2010 hat größere Auswirkungen auf die heutige Formel 1, als man auf den ersten Blick vermutet ...

Aktuelle Formel-1-Videos

Toro Rosso in Frankreich:
Toro Rosso in Frankreich: "Fühlt sich anders an"

Strafe zurückgenommen: Das gab's schon mal!
Strafe zurückgenommen: Das gab's schon mal!

Mercedes in Kanada:
Mercedes in Kanada: "Wenn wir das gewusst hätten"

Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?
Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?

Toro-Rosso-Analyse: Kwjat über Montreal
Toro-Rosso-Analyse: Kwjat über Montreal

Aktuelle Bildergalerien

Kanada: Fahrernoten der Redaktion
Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada, Sonntag
Grand Prix von Kanada, Sonntag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada

Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada
Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada

Grand Prix von Kanada, Samstag
Grand Prix von Kanada, Samstag

Grand Prix von Kanada, Freitag
Grand Prix von Kanada, Freitag

Formel-1-Tippspiel

ANZEIGE

Folgen Sie uns!

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE