powered by Motorsport.com
Startseite Menü

"Härtester Gegner": Fernando Alonso lobt Michael Schumacher

Fernando Alonso und Jenson Button schwärmen angesichts des Michael-Schumacher-Jubiläums - "Gibt nicht viele, aber Michael gehört auf jeden Fall dazu"

(Motorsport-Total.com) - Ende Juli jährt sich das Formel-1-Debüt von Michael Schumacher zum 25. Mal. Der Respekt gegenüber dem Rekord-Weltmeister ist bis heute ungebrochen. Für Fernando Alonso sei der Deutsche sogar "sein härtester Gegner aller Zeiten" gewesen, wie der Spanier nun zugibt.

Michael Schumacher, Rubens Barrichello

Michael Schumacher ist mit sieben Titeln und 91 Siegen Rekord-Weltmeister Zoom

"Er war natürlich ein fantastisches Talent und für viele Fahrer eine Inspiration," schwärmt Alonso von Schumacher. "Es war auf jeden Fall eine ganz besondere Erfahrung, mit ihm Rennen zu fahren und ein paar gute Zweikämpfe mit ihm auszutragen. Er war der beste Formel-1-Fahrer aller Zeiten mit seiner ganzen Leidenschaft."

McLaren-Pilot Jenson Button stimmt seinem Teamkollegen zu und ergänzt: "Er ist sehr talentiert. Ich muss etwa elf Jahre gewesen sein, als ich ihn in der Formel 1 erstmals im Fernsehen gesehen habe," erinnert sich der Brite.


Michael Schumacher - Momente einer Karriere

Das erste Überholmanöver gegen Schumacher im Jahre 2000 sei für Button daher "ganz besonders" gewesen: "Es gibt nicht viele Leute, bei denen man das denkt, aber Michael gehört auf jeden Fall dazu. Da wird immer ein großer Respekt vorhanden sein, von mir persönlich, aber auch von der ganzen Fahrergeneration," glaubt der Brite.

"Es ging bei meinem ersten Überholmanöver mit ihm um den fünften und sechsten Platz. Mit Michael im Rennen zu kämpfen war immer fantastisch," schwelgt Button in Erinnerungen.


Nico Rosberg beim Schumi-Benefizspiel

Vor dem Grand Prix von Deutschland gibt sich der Mercedes-pilot an der Seite von Lukas Podolski und Co. in Mainz die Ehre Weitere Formel-1-Videos

Schumacher fuhr von 1991 bis 2006 sowie von der Saison 2010 bis 2012 in insgesamt 307 Formel-1-Rennen mit. Mit sieben Weltmeistertiteln, 91 Siegen, 68 schnellsten Runden in der Qualifikation und 77 schnellsten Rennrunden gilt der Deutsche bis heute als erfolgreichster Fahrer der Formel-1-Geschichte.

"Es gab Zeiten, da hatte er ein so starkes Gesamtpaket, dass ich keine Chance hatte." Jenson Button

"Es gab Zeiten, da hatte er ein so starkes Gesamtpaket, dass ich keine Chance hatte. Aber es gab auch Momente, wo wir gute Zweikämpfe hatten. Es war nie einfach. Er ist ein sehr talentierter Rennfahrer mit seiner Geschwindigkeit und Intelligenz. Das war immer eine große, aber spannende Herausforderung," lobt Button den Rekord-Weltmeister Schumacher.

Aktuelles Top-Video

Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis
Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis

Der legendäre Montreal-Sieg von Jenson Button 2010 hat größere Auswirkungen auf die heutige Formel 1, als man auf den ersten Blick vermutet ...

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Kanada: Fahrernoten der Redaktion
Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada, Sonntag
Grand Prix von Kanada, Sonntag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada

Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada
Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada

Grand Prix von Kanada, Samstag
Grand Prix von Kanada, Samstag

Grand Prix von Kanada, Freitag
Grand Prix von Kanada, Freitag

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.06. 23:00
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
24.06. 23:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
25.06. 22:15
Motorsport Live - Porsche Mobil 1 Supercup
30.06. 12:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
07.07. 11:00
Anzeige

Aktuelle Formel-1-Videos

Mercedes in Kanada:
Mercedes in Kanada: "Wenn wir das gewusst hätten"

Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?
Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?

Toro-Rosso-Analyse: Kwjat über Montreal
Toro-Rosso-Analyse: Kwjat über Montreal

Wie das Vettel-Urteil zustande kam
Wie das Vettel-Urteil zustande kam

Rosberg zu Vettel-Strafe:
Rosberg zu Vettel-Strafe: "100 Prozent verdient"