powered by Motorsport.com
  • 30.07.2009 · 17:02

  • von Roman Wittemeier

Gutes Zeichen: Massa denkt, er könnte fahren

Die Fortschritte von Felipe Massa sind nach wie vor gewaltig - Scherz über Comeback von Michael Schumacher: "Mal sehen, ob ich ihn fahren lasse"

(Motorsport-Total.com) - Die Nachrichten, die über den Gesundheitszustand und die Genesungsfortschritte von Felipe Massa täglich neu hinzukommen, machen derzeit viel Freude. Der Brasilianer ist auf dem besten Weg der Besserung. Mit Topspeed geht es voran. "Er isst, er läuft im Zimmer herum und heute Morgen hat er geduscht, wie ein ganz normaler Mensch", beschreibt Leibarzt Dino Altman.

Felipe Massa

Felipe Massa geht es wieder besser: Scherz zum Schumacher-Comeback

"Er hat auch keinerlei Probleme mit seiner Sehstärke", beruhigt der brasilianische Mediziner noch einmal. Auch die Beschwerden über das Krankenhausessen seien leiser geworden, erzählt Altman lächelnd: "Er hatte ein ganz normales Frühstück mit Joghurt und Müsli, es gab Brot, Käse, Tomaten und er hatte eine Banane. Heute Mittag hat er Geflügel gegessen." Trotz all der guten Fortschritte: Altman kann noch nicht sagen, wann sein Schützling wieder vollständig fit sein wird.#w1#

Den Ferrari-Piloten quält langsam sogar die Ungeduld. "Er denkt ständig daran, wieder ins Auto zu steigen. Er ist besessen von diesem Gedanken. Er hat keinerlei Ängste, sondern er ist sogar davon überzeugt, dass er in Valencia fahren könnte", berichtet sein Arzt. Über das bevorstehende Comeback von Michael Schumacher habe Massa gescherzt: "Mal sehen, ob ich ihn überhaupt fahren lasse!" Schumacher wird Massa bei den Roten vertreten.

Altman betont, dass an eine Verlegung in eine Klinik in Paris nicht mehr gedacht sei: "Das hatten wir anfangs überlegt, aber das ist nun nicht mehr nötig." Der dortige Mediziner Gerard Saillant, der die FIA oft in medizinischen Fragen berät, sei auch in Ungarn vor Ort gewesen und habe an der Behandlung des Piloten teilgehabt. "Das medizinische Team der FIA war jederzeit eingebunden", so der brasilianische Leibarzt von Massa.

Fraglich ist noch, wann der amtierende Vizeweltmeister aus der Budapester Klinik entlassen wird. Nach Ansicht von Altman könnte Massa bereits Anfang der kommenden Woche ins Flugzeug steigen. Unklar ist allerdings, ob der Ferrari-Star dann in seine brasilianische Heimat fliegen, oder zunächst einige Zeit in seinem Appartement in Monaco verbringen wird. "Das entscheiden wir bei der Entlassung", so Altman, "denn es gibt noch einige Dinge zu klären. Im Moment kann man das noch nicht sagen."

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!