powered by Motorsport.com

Großer Preis von Saudi-Arabien: Formel-1-Strecke von Dschidda vorgestellt

Die Formel 1 hat den neuen Kurs im saudi-arabischen Dschidda vorgestellt, auf dem im Dezember gefahren wird - 27 Kurven, hohe Geschwindigkeiten

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 hat am heutigen Donnerstag die neue Formel-1-Strecke in Dschidda vorgestellt. Bislang stand nur fest, dass die Königsklasse am 5. Dezember das vorletzte Saisonrennen in Saudi-Arabien abhalten wird, nun ist auch das Layout des Jeddah Street Circuit bekannt, das die Formel 1 bei ihrem Arabien-Debüt befahren wird.

Saudi-Arabien

Der neue Formel-1-Kurs besteht aus vielen schnellen Kurven Zoom

Mit 6,175 Kilometern Länge ist Dschiddah der längste Stadtkurs im Kalender und die zweitlängste aktuelle Strecke nach Spa-Francorchamps. Der vom Team rund um Architekt Hermann Tilke designte Kurs liegt rund zwölf Kilometer nördlich des Stadtzentrums von Dschidda direkt am Roten Meer und wird 27 Kurven und potenziell drei DRS-Zonen aufweisen, die das Überholen erleichtern sollen.

Weil die meisten Kurven flüssig und schnell zu fahren sein werden, werden Durchschnittsgeschwindigkeiten von 250 km/h erwartet, was Dschidda zum schnellsten Stadtkurs der Formel-1-Saison machen wird. Zum Vergleich: In Monza liegt die Durchschnittsgeschwindigkeit mit 264 km/h nur unwesentlich höher.

Der schnellste Teil der Strecke wird wohl der langgezogene Bogen vor der letzten Linkskurve sein, wo die Piloten Geschwindigkeiten von 322 km/h erreichen sollen.

"Es ist immer aufregend, Details einer neuen Strecke zu veröffentlichen, und der Stadtkurs in Saudi-Arabien bildet da keine Ausnahme", sagt Formel-1-Sportchef Ross Brawn. "Wir haben eng mit dem Team bei Tilke und den Promotern zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass es aufregendes Rad-an-Rad-Racing und Herausforderungen für die Fahrer gibt."

"Das Design holt das Beste aus einem modernen Stadtkurs heraus, besitzt aber auch schnelle und flüssige Abschnitte, die für hohe Geschwindigkeiten und Überholmöglichkeiten sorgen werden", so Brawn weiter. "Das Setting am Roten Meer ist unglaublich, und wir können es nicht abwarten, die Autos im Dezember auf der Strecke zu sehen."

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt