powered by Motorsport.com
  • 19.12.2011 · 18:02

Grosjean: "Ich kann es kaum erwarten"

Romain Grosjean blickt der Formel-1-Saison 2012 vorfreudig entgegen - Intensives Fitnesstraining und Freude auf die Zusammenarbeit mit Kimi Räikkönen

(Motorsport-Total.com) - Der neue Lotus-Stammpilot Romain Grosjean geht seine Comeback-Saison in der Königsklasse gewissenhaft an. Den ersten Besuch in der Fabrik in Enstone hat der amtierende GP2-Champion genauso hinter sich wie die erste Begutachtung des neuen Boliden sowie das erste Treffen mit seinem neuen Teamkollegen Kimi Räikkönen.

Romain Grosjean © xpb.cc
Romain Grosjean kann die ersten Tests als Lotus-Stammfahrer kaum erwarten

Im Interview spricht Grosjean über seine Vorbereitungen und seine Erwartungen die neue Saison betreffend sowie über seine Pläne für die Weihnachtsfeiertage.

Frage: "Romain, inzwischen ist es zehn Tage her, dass du als Lotus-Pilot für die Saison 2012 bestätigt wurdest. Welches waren die gravierendsten Veränderungen in deinem Leben, seitdem du weißt, dass du im kommenden Jahr einen Stammplatz in der Formel 1 haben wirst?"
Romain Grosjean: "Die eigentliche Veränderung besteht darin, dass ich nun jeden Morgen sehr glücklich aufwache. Abgesehen davon kann ich mich nun voll auf das kommende Jahr konzentrieren und mich körperlich auf die Formel 1 vorbereiten. Ich war in der vergangenen Woche in Enstone. Es war ein tolles Gefühl, die Fabrik als ein Formel-1-Pilot zu betreten."

Frage: "Du hast die körperliche Vorbereitung angesprochen. Hast du dein Trainingsprogramm umgestellt?"
Grosjean: "Mein Trainingsprogramm hat sich nicht großartig verändert, aber ich muss mich ab sofort mehr auf die Stärkung meiner Nackenmuskulatur konzentrieren, da dieser Bereich für einen Formel-1-Fahrer von entscheidender Bedeutung ist und zudem ein Bereich ist, der schwer zu trainieren ist. Das Hauptproblem beim Fitnesstraining im Winter ist, zu vermeiden, dass man sich draußen erkältet."

Frage: "Hast du Kimi Räikkönen schon getroffen?"
Grosjean: "Ja, ich habe ihn vergangene Woche getroffen. Er ist ein netter Kerl. Wir haben beide eine ähnliche Herangehensweise. Beide wollen wir für das Team unser Bestes geben und gute Ergebnisse einfahren. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm."

"Ich habe den Vorteil, dass ich bereits zum Ende der abgelaufenen Saison mit dem Team zusammengearbeitet habe." Romain Grosjean

Frage: "Wann wirst du mit der Arbeit mit den Ingenieuren im Hinblick auf die neue Saison beginnen?"
Grosjean: "Ich habe den Vorteil, dass ich bereits zum Ende der abgelaufenen Saison mit dem Team zusammengearbeitet habe. Ich habe die Jungs in der vergangenen Woche getroffen und hatte zudem Gelegenheit, in den Windkanal zu gehen und das nächstjährige Auto zu begutachten. Für einen Fahrer ist es immer etwas ganz Besonderes, zu sehen, wie das Auto entwickelt wird und die Leute zu treffen, die alles dafür geben, dass wir im kommenden Jahr ein gutes Fahrzeug haben werden."

Frage: "Wie sehen deine Ziele für die Wintertestfahrten aus?"
Grosjean: "Mein Ziel ist es, dem Team so gut wie möglich unter die Arme zu greifen, um das Auto vor Melbourne in der bestmöglichen Verfassung zu haben. Der Testarbeit kommt vor einer Saison eine enorme Bedeutung zu. Ich freue mich schon sehr darauf, mit den Jungs zu arbeiten und ihnen eine Rückmeldung zum Boliden zu geben. Jedem Fahrer stehen vor dem Saisonstart nur sechs Testtage zur Verfügung. Daher zählt jeder einzelne Kilometer. Ich kann es kaum erwarten, bis es endlich losgeht."

Frage: "Wie sehen deine Pläne für die Weihnachtsfeiertage aus?"
Grosjean: "Bis Weihnachten werde ich hart trainieren. Dann werde ich ein paar Tage Urlaub nehmen, um am Strand zu entspannen und vor dem Monat Januar etwas Sonne zu tanken. Am meisten freue ich mich aber darauf, wieder nach Enstone zu kommen, das Team zu treffen und die Vorbereitungen auf die Testfahrten im Februar in Angriff zu nehmen."

"Für das Weihnachtsessen bin ich noch auf der Suche nach ein paar neuen Rezepten." Romain Grosjean

Frage: "Gerüchten zufolge kochst du sehr gern. Bist du im Hause Grosjean für das Weihnachtsmahl zuständig?"
Grosjean: "Ja, ich werde für die gesamte Familie kochen. Das macht mir immer großen Spaß. Für das Weihnachtsessen bin ich noch auf der Suche nach ein paar neuen Rezepten. Wir werden sehen, was dabei herauskommt (lacht; Anm. d. Red.)."

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt