powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Graining an beiden Bridgestone-Mischungen

Am ersten Trainingstag in Südkorea neigten beide Reifenmischungen zum Körnen - Bridgestone führt das auf den neuen Asphalt und den Schmutz darauf zurück

(Motorsport-Total.com) - Den Reifen kommt auf der neuen Strecke in Südkorea eine große Bedeutung zu. Der Asphalt wurde erst vor kurzem gelegt und bisher ist kein Rennauto darauf gefahren. Auch aufgrund der Bauarbeiten präsentierte sich der Belag zum Trainingsauftakt sehr schmutzig und bot wenig Haftung. Je mehr Runden die Piloten abpulten, desto besser wurden die Bedingungen. Trotzdem hatten alle Teams mit Graining zu kämpfen. Das tritt auf, wenn die Oberfläche des Reifens zur Seite drängt und sich durch die schiere Kraft auf den Gummi aufrollt. Dies kann man sehr leicht erkennen, da der aufgerollte Gummi auf der Oberfläche haften bleibt.

Bridgestone

Die Haftung und die Haltbarkeit der Reifen spielen in Südkorea eine Rolle Zoom

Bridgestone führt dies in Südkorea auf den neuen Belag und den Schmutz zurück. Die Japaner erwarten aber eine Verbesserung der Situation über das Wochenende. "Ich glaube nicht, dass wir das definitiv beantworten können. Wir haben viel Graining an beiden Reifenmischungen vorne und hinten gesehen", so Bridgestone-Direktor Hirohid Hamashima. "Das ist auf die schmutzige Oberfläche zurückzuführen, denn die Reifen können den Asphalt nicht richtig greifen."

"Diese Situation sollte sich weiter verbessern, da die Streckenoberfläche auch besser wird. Wir erwarten, dass der weiche Reifen schnellere Rundenzeiten ermöglicht. Wenn sich die Strecke weiter verbessert, dann sollte er auch vernünftige Haltbarkeit zeigen. Wie viel hängt von der Evolution des Asphalts ab. Das ist die kritische Frage in den nächsten beiden Tagen."

Bisher ist die Strecke mit jeder Runde besser geworden. "Die erste Rundenzeit des Tages wurde in 2:20 Minuten aufgestellt. Die letzte war um 42 Sekunden schneller. Ich glaube, es gibt noch weiteren Raum für Verbesserungen, speziell wenn es trocken und warm bleibt", so Hamashima.

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45

Aktuelle Bildergalerien

Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda
Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda

Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot
Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Folgen Sie uns!