powered by Motorsport.com
  • 18.03.2006 · 13:32

  • von Fabian Hust

'GPMA' macht sich über Einschreibefrist keine Gedanken

(Motorsport-Total.com) - FIA-Präsident Max Mosley sorgte jüngst einmal mehr für Aufsehen, als er ankündigte, dass er bei einer Sitzung des FIA-Weltmotorsportrats am 21. März eine kurzfristige Einschreibefrist durchboxen will. Es soll dann nur in der Zeit vom 24. bis zum 31. März möglich sein, sich in die Formel-1-Weltmeisterschaft 2008 einzuschreiben. Dies würde die 'GPMA'-Vertreter gewaltig unter Druck setzen, sich bis dahin gegen eine eigene Konkurrenzserie zur Formel 1 zu entscheiden.

Doch McLaren-Mercedes-Teamchef Ron Dennis hat am Rande des Großen Preises von Malaysia erklärt, dass sich die 'GPMA' nicht unter Druck setzen lassen wird. Stattdessen warten derzeit alle gespannt darauf, ob das Investmentunternehmen 'CVC Capital Partners' von der Europäischen Kommission grünes Licht für den Einstieg in der Formel 1 erhält. Dann könnte man endlich eine Vereinbarung mit 'CVC' treffen und sich dann der Formel 1 verpflichten.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt