powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Gillan: "Dinge wie ein Doppel-DRS hätte jeder gern"

Williams-Chefingenieur Mark Gillan verweist auf den engen technischen Wettbewerb im diesjährigen Formel-1-Feld und die immense Bedeutung des Gesamtpakets

(Motorsport-Total.com) - Die Ausgeglichenheit im Formel-1-Feld war selten größer als in der Saison 2012. Die ersten sieben Rennen des Jahres produzierten sieben verschiedene Sieger. Auch wenn die Serie beim Grand Prix von Europa in Valencia riss und seither kein achter Saisonsieger dazukam, sind die Teams mehr denn je bemüht, jeden noch so kleinen Performance-Vorteil zu nutzen beziehungsweise sich einen solchen zu erarbeiten.

"Vor zwei Jahren riss man sich für eine Zehntelsekunde kein Bein aus, heutzutage aber geht es so eng zu, dass du jede noch so kleine Verbesserung so schnell wie möglich haben Auto haben willst", sagt Williams-Chefingenieur Mark Gillan im Gespräch mit 'Autosport' in Bezug auf die aktuelle Leistungsdichte im Feld.

Bruno Senna, Pastor Maldonado

Williams belegt bei Halbzeit der Saison Rang sieben der Konstrukteurswertung Zoom

Der Brite verweist auf Entwicklungen wie verschiedene Auspuffführungen oder Doppel-DRS und stellt fest: "Selbst Dinge, die man eigentlich schon zu den Akten gelegt hat, sind immer wieder eine Überlegung wert." So auch bei Williams, wo man sich bereits im Frühjahr mit dem Gedanken trug, das von Mercedes entwickelte Doppel-DRS zu kopieren. Am Hockenheim-Freitag war es das Lotus-Team, das mit einer veränderten Variante des Mercedes-Systems ausrückte, dieses aber im Rennen selbst (noch) nicht einsetzte.


"Wir sehen uns all diese Dinge genau an und wägen ab, ob es sich lohnt, diese zu entwickeln", sagt Gillan und verweist auf die Kosten-Nutzung-Rechnung der Upgrades. Eines steht für den Chefingenieur des britischen Traditionsteams so oder so fest: "Dinge wie Doppel-DRS oder ein neuer Auspuff sind Sachen, die jeder gern hätte, aber unterm Strich ist das Gesamtpaket der Schlüssel zum Erfolg. Ausgehend von den Erkenntnissen aus dem Windkanal entscheidet man, welchen Weg man geht."

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Aktuelle Formel-1-Videos

Barcelona: Hinter den Kulissen mit Alex Albon
Barcelona: Hinter den Kulissen mit Alex Albon

Formel-1-Technik: Tops & Flops aus Barcelona
Formel-1-Technik: Tops & Flops aus Barcelona

Technik: Ferraris Aero-Updates für Barcelona
Technik: Ferraris Aero-Updates für Barcelona

Mercedes: Bottas' Kupplung war nicht das Problem
Mercedes: Bottas' Kupplung war nicht das Problem

Lewis Hamilton: Wechselt er 2021 zu Ferrari?
Lewis Hamilton: Wechselt er 2021 zu Ferrari?

Aktuelle Bildergalerien

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Testfahrten in Barcelona, Mittwoch
Testfahrten in Barcelona, Mittwoch

Historische Formel-1-Momente in Zandvoort
Historische Formel-1-Momente in Zandvoort

Testfahrten in Barcelona, Dienstag
Testfahrten in Barcelona, Dienstag

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total Business Club