Startseite Menü
  • 15.12.2009 10:04

Gemeinsame Präsentation der Formel-1-Teams

Die 13 Formel-1-Teams haben sich nun doch darauf geeinigt, Ende Januar in Valencia eine gemeinsame Präsentation abzuhalten

(Motorsport-Total.com/SID) - Die Formel 1 wird erstmals in ihrer Geschichte eine gemeinsame Saisonpräsentation aller Teams erleben. Nach unseren Informationen soll dieses Novum am 29. und 30. Januar 2010 in Valencia stattfinden, mit einer Abendveranstaltung am Freitag sowie einem Tagesprogramm am Samstag. Die offizielle Bekanntgabe steht noch aus, weil noch einige Details über den Ablauf geklärt werden müssen. Grundsätzlich hat aber die Mehrheit der ab dem kommenden Jahr 13 Rennställe der Veranstaltung zugestimmt.

FOTA-Meeting in Genf

Die Teams sind sich einig: Ein gemeinsamer Launch wäre positiv Zoom

Schon in der vorigen Woche hatte Nick Fry, Geschäftsführer des ehemaligen Brawn- und künftigen Mercedes-Teams, in Monte Carlo erklärt, dass man gerne "ein schönes Event machen und auch viel Hilfe von den Gastgebern erhalten" würde, was Kommunikation und Marketing angeht. Eine gemeinsame Präsentation wäre ein Zeichen der guten Zusammenarbeit zwischen den künftig 13 Rennställen und zudem kundenfreundlicher, meinte der Brite.#w1#

Valencia, wo 2010 am 27. Juni auf einem Stadtkurs am Hafen zum dritten Mal der Grand Prix von Europa stattfindet, hat darüber hinaus auch eine permanente Rennstrecke zu bieten, auf der die Formel 1 oft testet und die Teams schon häufiger ihre Autos vorgestellt haben. Zudem gibt es in der Stadt mehrere Möglichkeiten für die Abendveranstaltung. 2007 hatte das damalige McLaren-Mercedes-Team nach der Verpflichtung des zweimaligen Weltmeisters Fernando Alonso aus Spanien in Valencia eine glanzvolle Präsentation gefeiert und für Showrunden von Alonso und des damaligen Neulings Lewis Hamilton sogar normale Straßen sperren lassen.

Die Formel-1-Saison 2010 beginnt am 14. März in Bahrain mit dem ersten von insgesamt 19 Rennen. Erstmals am Start sind das spanische Campos-Team mit dem Brasilianer Bruno Senna, der US-Rennstall US F1, das aus Malaysia finanzierte neue Lotus-Team sowie der britische Manor-Rennstall des Wersauers Timo Glock, der am Dienstag in London auch offiziell den Namen der Virgin-Gruppe des britischen Milliardärs Sir Richard Branson übernimmt. Zurück in der Formel 1 ist das Schweizer Sauber-Team, nachdem BMW den Rennstall an den früheren Besitzer Peter Sauber zurückverkauft hat. Ausgestiegen ist neben BMW auch Toyota.

Aktuelle Bildergalerien

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch
Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Folgen Sie uns!

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE