powered by Motorsport.com
  • 01.10.2022 · 10:17

Formel-1-Wetter 2022: Die aktuelle Prognose für das Rennen in Singapur

Die aktuelle Wettervorschau für das 17. Rennen der Formel-1-Saison 2022 in Singapur mit den Prognosen für das anschließende Rennen in Suzuka

(Motorsport-Total.com) - Es sind ganz entscheidende Fragen an jedem Rennwochenende der Formel 1 2022. Nämlich: Wie lautet die Wettervorhersage? Ist vor Ort mit nasser Fahrbahn zu rechnen? Braucht es Intermediates oder gar Regenreifen? Oder bleibt es vom Training über das Qualifying bis hin zum Rennen einfach nur konstant trocken und Trockenreifen reichen aus? Kurzum: Auf was müssen sich die Fahrer um Sebastian Vettel und Mick Schumacher, Max Verstappen und Lewis Hamilton einstellen?

Singapur

In Singapur findet das 17. Rennen der Formel-1-Saison 2022 statt Zoom

Um diese Fragen beantworten zu können, haben unsere Redakteure das Wetter an den Austragungsorten der Formel 1 bereits einige Tage vor Beginn der Tests oder Rennwochenenden genau im Blick. Und im Veranstaltungsverlauf wird dieser Vorschau-Artikel mit immer neuen Angaben zum Wetter wie Temperatur in Grad Celsius, Windstärke, Bewölkung und zu erwartendem Niederschlag für die einzelnen Tage pro Wochenende aktualisiert.

Das Ergebnis ist eine möglichst präzise Wettervorhersage für die jeweiligen Grands Prix der Formel-1-Saison 2022. Alle Angaben sind aber ohne Gewähr, schließlich sind einige Motorsport-Orte wie zum Beispiel Spa-Francorchamps oder der Nürburgring dafür bekannt, besonders wechselhaftes Wetter zu haben, das sich nicht immer treffsicher prognostizieren lässt. Niederschlag kann es dort auch unangekündigt geben.

Das nächste Mal geht die Formel 1 in Monza in den Singapur auf die Strecke, und zwar vom 30. September bis 02. Oktober 2022 für das 17. Rennen der Formel-1-Saison 2022. (Hier den kompletten Formel-1-Kalender 2022 abrufen!)

Die aktuelle Prognose für das 17. Saisonrennen in Singapur (30. September bis 02. Oktober):

Zum ersten Mal seit 2019 kehrt der Formel-1-Tross an diesem Wochenende nach Singapur zurück, wo auf dem Marina Bay Circuit dank der tropischen Verhältnisse und der Renndauer von knapp zwei Stunden das mit Abstand anstrengendste Rennen der Saison stattfindet. Wenn alles zu seinen Gunsten läuft, kann Max Verstappen auf diesen flutlichtgetränkten Straßen seine zweiten WM-Titel einfahren - Steht der Wettergott dabei an seiner Seite?

Am Samstag ziehen dicke Regenwolken über Singapur auf, die auch nicht so schnell wieder verschwinden. Bereits am Vormittag regnet es, doch auch für das Qualifying am Nachmittag und besonders für die Abendstunden ist mit weiterem Niederschlag zu rechnen. Momentan ist also davon auszugehen, dass die Qualifikation unter nassen Bedingungen stattfinden wird. Der Regen sorgt auch für eine noch höhere Luftfeuchtigkeit, die am Samstag die 90-Prozent-Marke erreicht - und das bei Temperaturen um die 26 Grad Celsius.

Die einzig positive Nachricht für die Fahrer ist der Wind, der am Samstag mit Spitzengeschwindigkeiten um die 20 km/h überschaubar ist. Auch wenn sich die Windrichtung stetig verändert, sollte er auf dem Marina Bay Circuit, der ziemlich windgeschützt ist, keine Probleme verursachen.

Das Wetter am Sonntag ist noch eine Stufe schlechter als am Samstag. Den gesamten Tag über werden Starkregenfälle erwartet und es besteht eine reelle Gefahr für das ein oder andere Gewitter. Die Regenwahrscheinlichkeit während des gesamten Rennens beträgt 100 Prozent. Trotzdem wird mit einer leicht verringerten Luftfeuchtigkeit von "nur" 80 Prozent gerechnet, dafür wird es mit 28 Grad Celsius aber ein bisschen wärmer als am Samstag. Die Windgeschwindigkeiten sind mit 19 km/h ähnlich überschaubar wie am Samstag.

Das erste Rennen in Singapur seit 2019 wird also definitiv eine mentale und körperliche Herausforderung - sowohl für die Fahrer als auch für die Mechaniker und die Strategen an der Pit-Wall. Wir Fans dürfen uns dagegen auf eine extrem spannende Regenschlacht auf dem engen Marina Bay Circuit freuen.

Hinweis: Diese Vorhersage wird im Wochenverlauf mehrmals aktualisiert!

Die erste Prognose für das folgende Rennen in Suzuka (09.10.2022):

Laut den ersten Vorhersagen erwartet die Formel in Japan ein durchwachsenes Wochenende. Während es am Samstag trocken bleiben, besteht am Sonntag eine erhöhte Regengefahr. Mit Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius soll es bei der Japan-Rückkehr spätsommerlich warm werden. Die prognostizierten Windgeschwindigkeiten liegen bei rund 40 km/h.

Die weiteren Termine im Formel-1-Kalender 2022:
23.10.2022: Austin (USA), 19. Saisonrennen
30.10.2022: Mexiko-Stadt (Mexiko), 20. Saisonrennen
13.11.2022: Sao Paulo (Brasilien), 21. Saisonrennen
20.11.2022: Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate), 22. Saisonrennen

Jetzt zum Livestream!