powered by Motorsport.com

Paddock live

Formel-1-Liveticker: Konträre Lesermeinungen zum Ferrari-Crash!

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Wie die Ferrari-Piloten den Crash bewerten +++ McLaren feiert Sainz und P3 in Brasilien +++

22:17 Uhr

McLaren holt Siegerehrung nach!

Beim ersten Mal war Carlos Sainz ja nicht dabei, also ... ;-)


22:14 Uhr

Bestätigt: 1. Podestplatz für Sainz!

Er hat nicht an der Siegerehrung teilgenommen, aber er wird als Dritter in Brasilien gewertet: Carlos Sainz.

Sainz selbst meint dazu: "Ein bisschen seltsam, nach dem Rennen nicht [bei der Siegerehrung] dabei zu sein, aber ich freue mich trotzdem unheimlich. Das heutige Rennen war einfach unglaublich. Gratulation an das gesamte Team."

Für McLaren ist es ein Comeback auf dem Podium. Das Team meldet: "Wir sind zurück in den Top 3!" Und das nach 2.072 Tagen oder 118 Rennen. Ziemlich lange Durststrecke für das Traditionsteam, das sich in Brasilien den vierten Platz in der Konstrukteurs-WM gesichert hat. Auch das ist jetzt fix!


22:08 Uhr

Hülkenberg bestraft!

Der nächste Deutsche in Problemen: Nico Hülkenberg hat eine 5-Sekunden-Zeitstrafe erhalten und obendrein einen Strafpunkt auf seine Formel-1-Lizenz. Grund: Er hatte Kevin Magnussen am Ende der Safety-Car-Phase noch vor der Linie überholt und damit gegen Artikel 39.8 des sportlichen Reglements verstoßen.

Die aktuelle Übersicht der Formel-1-Strafpunkte abrufen!

Kurios: Magnussen ging danach gleich im Senna-S wieder an Hülkenberg vorbei. "Die Sportkommissare halten das für ein normales Überholmanöver. Auto 27 hat den Platz nicht freiwillig wieder zurückgegeben", heißt es in der Urteilsbegründung. Deshalb habe sich die Szene nicht strafmildernd ausgewirkt.

Update: Das modifizierte Rennergebnis abrufen!

Kurios 2: Über Magnussen war zuvor schon Daniel Ricciardo gestolpert, der andere Renault-Fahrer. Auch er hatte sich eine 5-Sekunden-Zeitstrafe eingefangen, allerdings für eine Kollision mit Magnussen.


21:55 Uhr

Urteil: "No further action" bei Vettel/Leclerc

Die Sportkommissare haben sich ein Bild vom Ferrari-Crash zwischen Sebastian Vettel und Charles Leclerc gemacht. Ihr Fazit: "No further action." Bedeutet: keine Strafe(n).

Begründung: Man habe festgestellt, dass kein Fahrer hauptsächlich für den Zwischenfall verantwortlich gewesen sei. In anderen Worten: ein Rennunfall.

Außerdem heißt es im Dokument der Sportkommissare: "Beide Fahrer hatten die Möglichkeit, den Zwischenfall zu vermeiden oder dessen Ausmaß einzuschränken." Sprich: Wäre nur einer ausgewichen, hätte es nicht gekracht.


21:45 Uhr

Erste Lesermeinungen zum Ferrari-Crash

Wer trägt die Schuld am Ferrari-Unfall in Brasilien? Diese Frage haben wir unseren Lesern gestellt. Die ersten Antworten sind eingegangen.

Auf Twitter schrieb The Gerstii: "Ganz klar beide [sind schuld]. Am Ende ist das Ergebnis [aber] so oder so nicht interessant, da die meiste Zeit der Saison für die Katz war."

kevinmueller_us wiederum meint: "Leclerc trägt einen Großteil der Schuld. Er hätte Vettel, der eindeutig vorne war (halbe Wagenlänge etwa) eher Platz machen können, um die Kollision zu vermeiden. Vettels Manöver war mutig, aber durchaus möglich."

Umfrage: Wer ist schuld am Ferrari-Unfall?

Wieder anders bewertet es MarM_Official, der schreibt: "Vettel zieht klar nach links. Leclerc hätte noch weiter gekonnt, aber Vettel war der Auslöser. In der Regel würde ich sagen: Rennunfall, aber ich denke, hier ging es um mehr."

Und wie denkst du darüber? Sende einen Tweet an @stefan_ehlen und ich nehme deinen Kommentar gerne in unseren Liveticker auf!


21:35 Uhr

Wie der Ferrari-Teamchef urteilt

Mattia Binotto hat sich ruhig und gefasst zum Doppelaus nach Kollision seiner Ferrari-Piloten geäußert. Der Teamchef meinte bei 'Sky': "Beide tragen zumindest einen kleinen Teil der Verantwortung."

Unsere Umfrage zur Schuldfrage - hier teilnehmen!

"Sie durften kämpfen. Sie wissen aber: Dumme Fehler sind etwas, das wir für das Team vermeiden sollten. Wir werden das analysieren. Das möchte ich aber nicht im Eifer des Gefechts tun. Ich habe bereits mit den Piloten gesprochen, will aber nun kein Urteil fällen. Die Zeit dafür wird kommen, wir tun es gemeinsam."


21:29 Uhr

Vettel und Leclerc zur Anhörung bei Sportkommissaren!

Die beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Charles Leclerc wurden nach ihrer Kollision auf der Strecke von den Sportkommissaren zu einer Anhörung einbestellt!

Wir bleiben dran!


21:15 Uhr

Umfrage: Wer trägt die Schuld am Ferrari-GAU?

Wir wollen von dir wissen, wie du den Zwischenfall bei Ferrari bewertest: Hat Sebastian Vettel die Schuld am Ferrari-Crash? Oder Charles Leclerc?

Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen und abstimmen!

Wenn du deine Meinung begründen willst, dann mach das gerne - am besten auf Twitter als Tweet an @stefan_ehlen und ich nehme deinen Kommentar gerne in unseren Liveticker auf!

Daran anschließen möchte ich die Frage: Vettel/Leclerc - kann das überhaupt gut gehen oder ist dieses Fahrerduo bei Ferrari zum Scheitern verurteilt?


21:12 Uhr

Video: Hamiltons Manöver gegen Albon

Und hier ist die Szene zwischen Lewis Hamilton und Alexander Albon noch einmal in der Wiederholung!


21:08 Uhr

Die aktuelle Strafpunkteübersicht

Lewis Hamilton hat zwei Strafpunkte erhalten. Aber wo steht er damit in der aktuellen "Sünderkartei" der Formel 1? Wir sagen es dir!

Hier die aktuelle Strafenübersicht abrufen!


20:53 Uhr

Offiziell: Hamilton verliert Podestplatz!

Jetzt ist die Entscheidung der Sportkommissare da: Lewis Hamilton verliert den 3. Platz in Brasilien! Die gegen ihn verhängte 5-Sekunden-Zeitstrafe wirft Hamilton zurück auf Platz acht. Obendrein gab es für ihn zwei Strafpunkte auf seine Formel-1-Lizenz.

Hier das neue Rennergebnis abrufen!

Hier den neuen WM-Zwischenstand abrufen!

In der Urteilsbegründung heißt es: "Auto 44 versuchte ein Überholmanöver auf der Innenseite, kam aber nicht weit genug nach innen, um es durchführen zu können. Als er das realisierte, gab es keinen Platz mehr, um abzubrechen. Es folgte eine Kollision." Außerdem: "Die Sportkommissare halten fest, dass Auto 44 hauptsächlich für die Kollision verantwortlich ist."

Mehr dazu in diesem Artikel nachlesen!


20:50 Uhr

Vettel: "Sollte nicht passieren ..."

Ein bisschen kleinlaut präsentierte sich Sebastian Vettel nach dem Rennen und dem Doppelaus für Ferrari. "Wir sind alle dazu da, um Rennen zu fahren", sagte er, und bezogen auf die teaminterne Kollision: "Natürlich kann uns so etwas passieren, aber es sollte nicht passieren."

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto sprach in einer ersten Stellungnahme von einem "dummen Fehler", ohne allerdings einem Fahrer mehrheitlich die Schuld dafür geben zu wollen.


20:46 Uhr

Das Ferrari-Ergebnis in Bildern

Sebastian Vettel Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) ~

20:44 Uhr

Charles Leclerc Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Charles Leclerc (Ferrari) ~

20:40 Uhr

Wie es jetzt weitergeht bei Ferrari

Sebastian Vettel hat schon angedeutet, dass es teamintern einiges zu besprechen geben wird. Aber braucht es auch klarere Spielregeln für die beiden Ferrari-Piloten? Seine Meinung: "Nein, sollten wir nicht brauchen."

Charles Leclerc glaubt, es reicht eine Aussprache. Sein Ausblick: "Ich bin mir sicher, dass wir erwachsen genug sind, um das hinter uns zu lassen. Uns beiden tut das extrem leid für das Team. Beide Autos sind nicht ins Ziel gekommen, daher ist das sehr enttäuschend. Wir werden das hinter uns lassen. Und wir werden weiterhin zusammenarbeiten."

Klingt nicht unbedingt nach offenem Stallkrieg bei Ferrari ...


20:30 Uhr

Wie Leclerc reagierte

"Was zur Hölle?!" So brüllte Charles Leclerc nach der Kollision mit Sebastian Vettel in den Funk.

Wenig später äußerte auch er sich noch im Fahrerlager und meinte: "Am Ende der Geraden hat [Vettel] damit begonnen, mich ein wenig auf die Innenseite zu drücken. Wir waren sehr eng beisammen und alles ist sehr schnell passiert. Sobald er weiter nach innen gezogen ist, haben wir uns berührt. Dann hatte ich einen Reifenschaden."

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter