powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Ferrari: "#ForzaAlex"-Botschaft auf den Autos

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Ferrari wirft Aero-Konzept über Bord +++ Sirotkin wird Ersatzmann bei Renault +++ TV-Rechte bald bei ServusTV und ORF +++

11:29 Uhr

Mugello wäre "der Wahnsinn"

Ein zweites Italien-Rennen am 13. September in Mugello gilt mittlerweile als so gut wie sicher. Daniel Ricciardo freut das, er erinnert sich noch zurück an seine Juniorzeiten auf der Rennstrecke, und an einen Formel-1-Test 2012. Mit den 2020er-Autos dort zu fahren, "wäre der Wahnsinn", schmunzelt er.

Ferrari hat vor wenigen Wochen bereits auf der hauseigenen Strecke getestet, damit Sebastian Vettel und Charles Leclerc gut vorbereitet sind.


Ferrari-Testfahrten in Mugello


11:25 Uhr

Liberty Media und das liebe Geld

Heute haben wir bereits von einer interessanten Entwicklung bei Liberty Media, dem Formel-1-Rechteinhaber, berichtet. Kollege Stefan Ehlen erklärt gemeinsam mit Adam Cooper, wie sich der Konzern mehr finanziellen Spielraum verschafft hat. Schließlich kamen in der rennfreien Zeit keine Einnahmen rein, der Verschuldungsrahmen wurde ausgeweitet.

- Zu den Details: Mehr Spielraum für Liberty Media


11:15 Uhr

TV-Rechte: Aufteilung zwischen ORF und ServusTV

Die Situation der TV-Rechte ist weiterhin in aller Munde. Der Ausstieg von RTL und der Exklusivvertrag von Sky ab 2021 sorgten in Deutschland für Gesprächsstoff. Ähnlich die Situation in Österreich. Bereits gestern haben wir dazu im Liveticker gehört, dass die meist sehr gut informierten Salzburger Nachrichten berichten, dass Dietrich Mateschitz sich mit dem Red-Bull-Medienhaus nach den MotoGP- auch die Formel-1-Rechte sichern könnte, schon ab 2021.

Der Vertrag des öffentlich-rechtlichen ORF läuft Ende des Jahres aus. Und der gebührenfinanzierte Sender muss 2021 einsparen, da kommen teure Formel-1-Rechte zum falschen Zeitpunkt. Zumal Mateschitz mit ServusTV immer mehr auf Livesport (Fußball, Tennis, MotoGP) setzt und die kolportierten zehn bis zwölf Millionen für die Königsklasse locker zahlen kann.

Nun berichtet 'Speedweek' - das Onlineportal gehört zum Red-Bull-Medienkomplex - von einer Aufteilung der Rechte auf ORF und ServusTV ab 2021. Die Formel-1-Rennen werden ab kommendem Jahr wohl abwechselnd jeweils auf einem Free-TV-Sender zu sehen sein. Eine Bekanntgabe wird noch für diese Woche erwartet.


11:05 Uhr

Nur noch fünf Tage!

Dann starten die Motoren in Spielberg! Mit diesen Aussichten darf dich Maria Reyer heute im Formel-1-Liveticker begrüßen. Schön, dass du wieder mit dabei bist. Wir starten gleich durch ...

... zuvor noch der Hinweis auf unser Kontaktformular! Außerdem findest du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube!

Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950