powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Mercedes zeigt den W11, AlphaTauri den AT01

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Mercedes präsentiert den neuen Silberpfeil +++ Alfa-Romeo-Shakedown in Fiorano +++ AlphaTauri-Präsentation am Abend +++

21:32 Uhr

Das war's für heute!

Zum Abschluss dieses langen Tages blicken wir noch einmal in Videoform auf den AlphaTauri-Launch zurück. Am Wochenende gibt es zwar keinen neuen Live-Ticker, dafür melden wir uns am Montag gleich mit zwei weiteren Launches zurück. Dann stellen Williams und Racing Point ihre neuen Boliden für 2020 vor. Sei dann also auf jeden Fall wieder dabei. Und auf unseren Portalen geht es natürlich sowieso auch am Samstag und Sonntag weiter! Hab noch einen schönen Abend, genieß das Wochenende und bis bald.


Formel 1 2020: AlphaTauri-Launch

Das umbenannte Team AlphaTauri präsentiert in Salzburg die Lackierung für die Formel-1-Saison 2020. Weitere Formel-1-Videos


21:23 Uhr

Valentinsgrüße von Bottas

Und zwar mit einer neuen Freundin! Es ist noch gar nicht so lange her, dass er sich von seiner Frau Emilia getrennt hat. Nun gibt es eine neue Frau in seinem Leben. Eine gute Gelegenheit, um ihm - und natürlich allen Leserinnen und Lesern - einen schönen Valentinstag zu wünschen!


21:19 Uhr

Neue Rennanzüge

Nicht nur das Design des Autos ist neu, auch die Rennanzüge wurden natürlich überarbeitet. Gefällt's dir?


21:08 Uhr

Direktvergleich

Währenddessen können wir dir hier einen weiteren unserer beliebten Direktvergleiche anbieten. Dieses Mal geht's natürlich um STR14 und AT01. Und keine Sorge: Wir haben natürlich die Bilder vom richtigen neuen Auto genommen ;-)


21:03 Uhr

Mercedes-Fazit

Es war ein langer Tag - nicht nur für uns, sondern auch für Mercedes. Aus Silverstone holen wir uns nach dem erfolgreichen Shakedown des W11 jetzt noch das Abschlussfazit von Wolff, Hamilton und Bottas ab.


20:50 Uhr

Shakedown am Samstag

Dass das echte Auto nicht in Salzburg zu sehen war, ist übrigens logisch. Denn morgen absolviert der AT01 einen Shakedown in Misano. Und es wäre dann doch etwas umständlich, das Auto in der Nacht nach Italien zu schaffen. Deswegen zeigte man heute einen STR14 aus der Saison 2019. Das letzte Überbleibsel von Toro Rosso quasi.


20:43 Uhr

Mehr Bilder vom AT01 ...

... gibt es jetzt schon in unserer Fotostrecke!


Fotostrecke: Formel 1 2020: Der neue AlphaTauri AT01 in Bildern


20:36 Uhr

Der echte AT01

Übrigens: Auf der Bühne in Salzburg handelt es sich tatsächlich um ein altes Auto mit neuer Lackierung. Den echten AT01 haben wir aber auch. Und zwar auf diesem Renderbild.

 ~~

20:30 Uhr

Da ist das Auto!

Endlich ist die Modenschau überstanden ... Wir präsentieren den AT01.

 ~AlphaTauri-Launch~

20:09 Uhr

Modenschau und Autovorstellung

Die Präsentation wird mit einer Modenschau kombiniert. Ergibt Sinn, schließlich ist AlphaTauri in erster Linie eine Modemarke (und jetzt eben auch ein Formel-1-Team). Beim Thema Mode bin ich allerdings raus. Daher warte ich jetzt einfach, bis wir das Auto sehen ...


20:01 Uhr

Auf geht's!

Pünktlich geht's in Salzburg mit der Präsentation los. Schauen wir mal, ob wir heute das echte 2020er-Auto sehen. Wir hören nämlich, dass es sich möglicherweise auch nur um das 2019er-Auto mit neuer Lackierung handeln könnte. Schauen wir mal.


19:35 Uhr

Er ist wieder da!

Die Rede ist von Rich Energy beziehungsweise Firmenchef William Storey. Die Posse um den Ex-Haas-Sponsor aus 2019 ist uns noch bestens in Erinnerung. Jetzt macht Rich Energy Motorradsport. Lies am besten selbst:


19:15 Uhr

Präsentation im Livestream

Hier schon einmal der Hinweis, dass du dir den AlphaTauri-Launch ab 20:00 Uhr auch im Livestream ansehen kannst.


Livestream: Präsentation AlphaTauri AT01

Sehen Sie die am Freitag ab 20:00 Uhr die Präsentation des AlphaTauri (bisher Toro Rosso) AT01 live aus Salzburg! Weitere Formel-1-Videos


18:50 Uhr

Neuer McLaren in der Analyse

Wir haben den neuen MCL35 für dich einmal ganz genau unter die Lupe genommen. Lohnt sich! Klick dich durch, bis der AlphaTauri-Launch beginnt.


Fotostrecke: Technik-Analyse McLaren MCL35 mit zahlreichen Neuerungen


18:26 Uhr

Rosberg: Hamilton und Schumacher haben unterschiedliche Stärken

Michael Schumacher und Lewis Hamilton sind an den nackten Zahlen gemessen die beiden erfolgreichsten Formel-1-Fahrer aller Zeiten. Nico Rosberg ist bei Mercedes mit beiden in einem Team gefahren - und hat beide geschlagen. Im Gespräch mit 'RTL' erklärt er: "Ich hatte das große Glück, mit den beiden Größen jeweils mindestens drei Jahre lang Teamkollege im selben Auto zu sein. Deshalb kann ich beide sehr gut vergleichen. Ich kann aber nicht den einen über den anderen erheben. Michael ist der akribischste Arbeiter. Die Leidenschaft für den Sport stellt ihn heraus. Lewis dagegen ist eher das instinktive Naturtalent. Beide sind einfach Wahnsinnsfahrer."


18:10 Uhr

Alfa-Shakedown im Video

Mittlerweile haben wir auch ein Video vom Shakedown des C39 in Fiorano. Sieht gut aus - und klingt vor allem gut, oder? Wird Zeit, dass wir das wieder regelmäßig sehen und hören!


Shakedown Alfa Romeo C39

Exklusive Bilder vom Shakedown des Alfa Romeo C39 mit Kimi Räikkönen auf der Ferrari-Teststrecke in Fiorano. Weitere Formel-1-Videos


17:55 Uhr

Fokus auf AlphaTauri

Der Abend naht, und wir verlagern unseren Fokus langsam in Richtung AlphaTauri. Die präsentieren ihren neuen Boliden ab 20:00 Uhr. In der Zwischenzeit schauen wir natürlich trotzdem auch noch ein bisschen auf Mercedes und Alfa Romeo. Trotzdem blicken wir jetzt schon einmal zurück auf alle Autos von AlphaTauri-Vorgänger Toro Rosso. Mit dem AT01 beginnt heute eine neue Ära. Wir blicken in dieser Fotostrecke auf die vergangene.


Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Toro Rosso


16:42 Uhr

Erste Reaktion

Jetzt hat sich auch der Weltmeister selbst zum Shakedown geäußert. Das Auto habe sich "großartig" angefühlt. Sicher nicht das, was man bei Ferrari und Red Bull hören möchte ;-)


15:23 Uhr

Weitere Bilder ...

... von Lewis im W11 haben wir mittlerweile auch.

 ~Lewis Hamilton (Mercedes)~

15:23 Uhr

 ~Lewis Hamilton (Mercedes)~

15:22 Uhr

 ~Lewis Hamilton (Mercedes)~

14:15 Uhr

Frische Bilder ...

... gibt es auch vom Alfa Romeo C39. Zur Erinnerung: Sämtliche Fotostrecken füllen wir im Laufe des Tickers immer wieder mit neuen Bildern auf.


Fotostrecke: Erste Fahrbilder vom neuen Alfa Romeo C39


13:56 Uhr

Hamilton im W11

Derweil hat man bei Mercedes einmal gewechselt. Nach Bottas ist jetzt Hamilton dran. Wir präsentieren das erste Bild vom Weltmeister in seinem neuen Arbeitsgerät.

 ~~

13:53 Uhr

Toro Rosso ist Geschichte

Jetzt auch ganz offiziell - zumindest in den sozialen Medien. Da hat sich das Team jetzt in Scuderia AlphaTauri umbenannt. Bis vorhin verwendete man noch den alten Namen. Heute Abend gibt's dann auch das neue Auto zu sehen, nicht vergessen!


13:35 Uhr

Allison kennt neuen Ferrari und Red Bull nicht

Witziges Geständnis von Mercedes-Technikchef Allison bei den Kollegen von 'Sky'. Da hat er nämlich verraten, dass er sich die neuen Autos der Konkurrenz für 2020 noch gar nicht angesehen hat. "Ich habe sie mir noch gar nicht angeschaut", lacht er und erklärt, dass es bei Mercedes natürlich mehrere Mitarbeiter gebe, die den SF1000 und den RB16 bereits unter die Lupe genommen hätten. "Die werden sich sorgfältig durch die Launch-Fotos von den anderen Autos arbeiten. Aber ich nicht", so Allison. Vielleicht hat man es bei Mercedes ja auch einfach nicht nötig, sich an den anderen zu orientieren ...


13:21 Uhr

Erstes Mercedes-Video

Hier bekommen wir jetzt den Beweis, dass der W11 auch wirklich fährt. Nur auf Bildern ist das ja nicht zu erkennen ;-)


13:11 Uhr

Alle Autos der Saison 2020 ...

... haben wir übrigens in dieser Fotostrecke für dich zusammengefasst. Diese wird natürlich auch in der kommenden Woche regelmäßig aktualisiert!


Fotostrecke: Die Formel-1-Autos 2020 in Bildern


12:59 Uhr

Shakedown 2020 noch wichtiger

Das gilt für alle Teams, weil es in diesem Jahr lediglich noch sechs echte Testtage vor dem Auftakt in Melbourne gibt. Allison erklärt: "Wenn wir mit unseren Designs, bei unseren Arbeiten auf dem Prüfstand und bei der Vorbereitung des Autos gute Arbeit geleistet haben, dann sollten wir unser Programm an den sechs Tagen durchbekommen. Aber wenn wir ein unerwartetes Zuverlässigkeitsproblem haben sollten, würde es sehr schnell unser Programm aushebeln, sodass uns in Melbourne viel Erfahrung fehlen würde."

"Aus diesem Grund haben wir besonders darauf geachtet, dass wir eine gute Vorbereitung in der Fabrik hinlegen und alles funktioniert, wenn wir auf die Strecke fahren. Damit wir uns dann darauf konzentrieren können, das Auto schneller zu machen. Uns ist allen bewusst, dass wir vor zwölf Monaten erst am achten und letzten Testtag richtig in Fahrt gekommen sind und wir haben uns fest vorgenommen, dieses Erlebnis nicht zu wiederholen", so Allison.

Geht ja auch nicht, wenn es nur noch sechs Tage gibt ...


12:46 Uhr

Weitere Streckenfotos vom W11 ...

... gibt es jetzt in unserer Fotostrecke!


Fotostrecke: Erste Fahrbilder vom neuen Mercedes W11


12:25 Uhr

Mercedes besser als 2019

Einerseits rechnet man mit einem Dreikampf - andererseits schickt Allison auch eine kleine Warnung an die Gegner. "Wir haben wie immer an jedem Quadratmillimeter des Autos gefeilt, um unter dem stabilen Reglement weitere Verbesserungen zu finden", verrät er und erklärt: "Die Belohnung dafür war der Abtrieb, den wir seit dem letzten Rennen im Vorjahr gefunden haben. Entsprechend sind wir zuversichtlich, dass uns diese drei Projekte eine gute Basis zur Performancesteigerung bieten, die mit dem 2019er Auto nicht möglich gewesen wäre."

Explizit spricht er unter anderem auch über die neuen Seitenkästen und erklärt: "Zusätzlich zu den üblichen Weiterentwicklungen während des Winters haben wir uns auf drei Bereiche konzentriert: einen an der Front, einen in der Mitte und einen am Heck des Autos. Vorne akzeptieren wir eine größere strukturelle Komplexität rund um die Querlenker und Radfelgen, um insgesamt eine performantere Baugruppe zu erhalten."

"In der Fahrzeugmitte gehen wir mit dem Fahrerlager-Trend und schieben die obere seitliche Crash-Struktur in eine tiefere Position und nehmen den aerodynamischen Vorteil mit, den diese Anordnung bringt. Am Heck des Autos haben wir uns für ein experimentierfreudiges Aufhängungslayout entschieden, um damit Möglichkeiten zur aerodynamischen Weiterentwicklung zu schaffen", so Allison.


12:09 Uhr

Mercedes auf der Strecke

Auch der W11 fährt in Silverstone mittlerweile. Am Steuer sitzt zunächst Bottas. Das erste Bild gibt's hier.

 ~Valtteri Bottas (Mercedes)~

12:06 Uhr

Alfa in Aktion

Mittlerweile gibt es auch ein erstes Video vom neuen Alfa Romeo C39. So sieht das gute Stück aus, und so hört es sich vor allem auch an:

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!