powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Kann man Kimi lange böse sein?

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ In Crash-Gate kehrt langsam Ruhe ein +++ Verschwörungstheorie geht auch andersherum +++ Die Hamilton-Nachahmer +++

17:57 Uhr

Schattenspiele

Das ist Dir zu wenig? Dann klick doch einfach morgen wieder rein, wenn wir uns konkreteren Stories zuwenden ;) Für heute lassen wir es aber erst einmal gut sein und wünschen noch ein schönes Bergfest! Ist da nicht noch irgendwas coming home...?


17:38 Uhr

Das Gegenprogramm

Man kann sich heute im Fußball-Trikot unter grölende Briten (oder Kroaten) mischen, oder man wirft sich in feinen Zwirn und genießt den Tennissport.


17:11 Uhr

Entzugserscheinungen?

Ok, an den Wochenrhythmus kann man sich ja auch wirklich gewöhnen. Wer an diesem Wochenende nicht ohne rollende Formel-1-Boliden auskommen kann, für den ist vielleicht das Goodwood Festival of Speed eine Alternative. Denn dort sind neben anderen historischen Rennmaschinen auch wieder einige Königsklassen-Teams vertreten, zum Beispiel Williams, McLaren oder Red Bull.


17:10 Uhr


16:36 Uhr

In Silverstone kehrt Ruhe ein

Auch ein Pirelli-Test muss mal zu Ende gehen und ein paar Rennteams haben sich dringend eine Pause verdient!


16:35 Uhr


16:04 Uhr

Kubica hat Rot gesehen

Robert Kubica ist ein weiterer Gast im neuen offiziellen Podcast der Formel 1. Dabei spricht er natürlich viel von seiner Vergangenheit und, wie könnte es auch anders sein, natürlich über seinen Rallye-Unfall 2011. Der Pole war damals noch bei Renault in der Königsklasse unterwegs und verrät, dass die Teilnahme an dem Rallye-Lauf in Andorra ohnehin sein letzte gewesen wäre, weil "das Team, mit dem ich kommenden Jahr gefahren wäre, keine Rallye erlaubt hätte."

Es war damals schon bekannt, dass der damalige Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali hinter ihm her war. Kubica bestätigt im Podcast: "Ja, ich habe bei Domenicali unterschrieben." Das Schicksal meinte es ja aber bekanntlich anders mit ihm. Mittlerweile hat er sich schon wieder zum Williams-Entwicklungsfahrer entwickelt und sein Ziel sei es noch immer, im kommenden Jahr wieder in der Startaufstellung zu stehen - egal mit welchem Team.

Robert Kubica Williams Williams Martini Racing F1 ~Robert Kubica ~

15:33 Uhr

Wer war das auf dem Podium?

Dafür ist unser Kontaktformular da: Um Dir die Fragen zu beantworten, dessen Antwort Du bei uns noch nicht gefunden hast. Ein User hat zum Beispiel gefragt, wer die Dame war, die Kimi Räikkönen seine Trophäe für den dritten Platz in Silverstone überreicht hat. Es handelt sich dabei um Nathalie McGloin, der einzige weiblichen Rennfahrerin mit Querschnittslähmung.

Sie hatte bereits im Alter von 16 Jahren einen schweren Autounfall und hat es trotzdem zu einer Rennlizenz geschafft, mit der sie unter anderem an der Porsche-Club-Meisterschaft teilgenommen hat. Sie leitet eine Initiative für Rennfahrer mit Behinderungen, ist Vorsitzende der FIA-Kommission für Behinderungen und Barrierefreiheit und ist auch Botschafterin von Susie Wolffs Organisation "Dare to be Different", die weibliche Rennfahrer-Träume fördert.

Ihre Rolle bei der Podiumszeremonie war eigentlich für den Vorsitzenden der National Sporting Authority (ASN), David Richards vorgesehen, der seine Aufgabe aber gerne hergab, um auf McGloin Errungenschaften aufmerksam zu machen.

Sebastian Vettel Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) ~

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Twitter