powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Gegen Langeweile? Wo Verstappen gerade auflebt

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Laute Donuts gegen Podiumsfrust +++ Heidi Klum applaudiert Hamilton +++ Erster Blick nach Barcelona +++

19:58 Uhr

Tschüss!

Wir sperren den Live-Ticker zu und wünschen einen schönen Abend!


18:08 Uhr

Noch ein Frühbote ...


17:42 Uhr

McLaren bleibt zurückhaltend

Vorbei sind die Zeiten, in denen schon frühzeitig der Anschluss an die Topteams und die nächste Sieges-Ära des einstigen Weltmeisterteams angekündigt wird. "Wir sollten nicht übermütig werden", sagt Teamchef Gil de Ferran hingegen trotz vergleichsweisen guten Saisonstarts 2019. "Wir haben noch einen langen Weg vor uns."

In Woking ginge es jetzt auch weniger hektisch zu. "Seit dem vergangenen Jahr versuchen wir gezielt, jede Möglichkeit und jede Schwachstelle auszumachen, und diese langsam und unaufgeregt anzugehen."

Zak Brown Gil de Ferran McLaren McLaren F1 Team F1 ~Zak Brown und Gil de Ferran ~

16:52 Uhr

Onboard-Donuts ...

... sind die besten Donuts!


16:14 Uhr

"Bei mir wäre das anders gelaufen"

In der Rennanalyse für seine deutschen Fans zieht der Weltmeister von 2016 einen Vergleich zu seiner teaminternen Rivalität mit Lewis Hamilton. Dabei glaubt er nicht, dass das Startduell in Baku mit ihm anstelle von Valtteri Bottas so glimpflich verlaufen wäre. Warum er seinen Ex-Teamkollegen dann noch als "Terrier" bezeichnet:


Rosberg: Baku-Rennanalyse auf Deutsch


15:41 Uhr

Sainz unterstützt Sportler-Kollegen

Nicht nur die spanische Fußball-Welt wurde durch den plötzlichen Herzinfarkt von Torwart-Ass Iker Casillas geschockt. Der ehemalige Real-Madrid- und Nationalmannschafts-Keeper brach gestern bei einer Trainingseinheit seines aktuellen Clubs, dem FC Porto, zusammen. Wenig später kam es aber schon zur Entwarnung.

Das erleichterte auch Fußball-Fan Carlos Sainz. "Du hast uns ganz schön Angst eingejagt", postet er. "Gut, dass jetzt alles wieder unter Kontrolle ist."


14:51 Uhr

Nicht gerade zurückhaltend

Haben wir eigentlich schon genug gewürdigt, dass Nico Hülkenberg seinen ersten Aserbaidschan-Grand-Prix abgeschlossen hat? Gut, er rollte nur als 14. über die Ziellinie. War er diesmal vielleicht zu vorsichtig unterwegs? Keineswegs! Im Zweikampf mit dem Alfa Romeo von Antonio Giovinazzi kann man sehen, dass sich da kein Zentimeter geschenkt wurde. Hülkenberg beklagt eher die überraschend schwache Pace seines Renaults.


14:07 Uhr

Schweigeminute in Woking

Wir wollen nicht unterschlagen, was gestern nicht mehr in unsere Ticker-Zeit gepasst hast. Zum 25. Todestag von Ayrton Senna hat es bei McLaren zum Beispiel noch eine Schweigeminute gegeben. Ex-Formel-1-Pilot Rubens Barrichello, der an dem Unglückswochenende damals selbst nur knapp mit dem Leben davonkam, drehte Senna zu Ehren eine Runde mit dem nach der Legenden benannten McLaren. Und Landsmann Emerson Fittipaldi erinnert sich daran, wie er Senna bei seinem Werdegang unterstützen konnte.


14:06 Uhr


14:05 Uhr


13:33 Uhr

Da schlägt das italienische Herz höher

Antonio Giovinazzi ist gerade erst als Stammpilot in die Formel 1 eingestiegen. Da freut es ihn besonders zu hören, dass Monza nun endlich kurz vor einer Vertragsverlängerung steht (hier mehr).

"Für diejenigen, die mit dem Traum von der Formel 1 aufgewachsen sind, ist Monza das Paradies", postet er poetisch. "Jede Sportart hat die Orte gewählt, an denen sie ihre eigene Legende aufbauen kann. Auf diese Orte zu verzichten bedeutet, ihnen ein Stück ihrer Seele zu nehmen. Ich freue mich, dass Monza weiterhin ein lebendiges Symbol für die F1 und für diejenigen, die diesen Sport lieben sein kann. Holt die Flaggen raus! Ich zähle bereits die Tage bis zum nächsten Grand Prix von Italien."


12:46 Uhr

Jetzt macht es Sinn ...

Warum entscheidet sich ein Fahrer, zu McLaren zu wechseln? Die letzte Fahrer-WM liegt elf Jahre zurück, die letzte Konstrukteurs-WM sogar schon 21. Der letzte Sieg datiert auf 2013 zurück und in den vergangenen fünf Jahren lernte man in Woking den Mittelfeld-Überlebenskampf kennen. Aber da war ja noch was... Genau! Die Dienstwagen! :D


12:23 Uhr

Erster Blick nach Barcelona

Irgendwie müssen wir uns ja auch noch über das kommende, rennfreie Wochenende trösten. Da erfreuen wir uns doch gerne auch an den ersten Frühboten des Europaauftakts. Die erste Fracht ist in Barcelona nämlich schon angekommen ...


11:52 Uhr

Hamilton und seine Promi-Freunde

In welchen Kreisen sich Weltmeister Lewis Hamilton abseits der Königsklasse bewegt, wird gerade bei einem aktuellen Beitrag auf seiner Instagram-Seite deutlich. Dort ist er in sportlicher Hinsicht nämlich nicht nur mit dem amerikanischen Fechter Miles Chamley-Watson beim Tennispeilen zu sehen. Hamilton selbst kommentiert das Foto mit einer spaßigen Drohung an Tennis-Ass-Kumpel Serena Williams. In den Kommentaren bietet ihn außerdem der Tennis-Weltranglistenerste Novak Djokovic einen besseren Schläger an.

Unter seinen Showbusiness-Freunden tummeln sich zudem noch Schauspielerin Rebel Wilson, die auch mal gegen Hamilton antreten will. Und sogar Topmodel Heidi Klum lässt sich zu ein paar applaudierenden Emojis hinreißen.


11:18 Uhr

So macht Ricciardo Stimmung

Was sein ehemaliger Teamkollege kann, kann der Sunnyboy schon lange. Renault hat gestern nämlich in Nizza auch für Aufsehen im E20 gesorgt ...


11:16 Uhr

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt