powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: FIA-Weltrat fügt sich der Verschiebung auf Oktober

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Teamchef Binotto bestätig alternative Protestform +++ Holländer wollen Grid Girls +++ GP3-Champion testen im Renault +++

11:15 Uhr

Grid Girls beim Küsten-Rennen

Das haben sich nicht nur die Holländer gewünscht: Schon im kommenden Jahr kehrt der Grand Prix der Niederlande in den Rennkalender zurück. Und die Verantwortlichen des Rennes in Zandvoort wollen sich mit einem Knaller zurückmelden. Dazu würden auch Grid Girls gehören, die mittlerweile auf der Formel-1-Startaufstellung verbannt sind.

"Grid Girls gehören zu der Formel 1 genauso wie Auto", äußert sich nun Politiker Roy van Aalst deutlich. "Nur ein Idiot kann eine schöne Frau als Problem ansehen. Alle anderen lieben es. Sie sind Teil des Sports und die Partei für die Freiheit will sicherstellen, dass diese wunderschöne Tradition im kommenden Jahr wieder auflebt."

 ~~

10:44 Uhr

Ferrari-Teamchef über Protestvorgehen

Seit gestern Abend wissen wir: Ferrari hat gegen die 5-Sekunden-Strafe von Vettel in Kanada keine Berufung eingelegt. Im Raum steht aber noch ein Antrag auf nachträgliche Überprüfung der Entscheidung. "Wir sammeln alle verfügbaren Daten und versuchen, neue Elemente zu finden um die Entscheidung zu entkräften", erklärt jetzt auch noch einmal Teamchef Mattia Binotto.

Dabei steht man nach wie vor hinter Sebastian Vettel. "Ich denke, dass seine Reaktion verständlich und auf eine Art auch bemerkenswert war", sagt Binotto sogar über dessen Verhalten nach dem Rennen. "Wer Sebastian kennt, weiß, dass er stärker zurückkommen wird als zuvor", warnt er außerdem.

Der Teamchef vergisst dabei aber auch nicht seinen zweiten Fahrer, Leclerc: "Charles ist ein Kämpfer, als Kämpfer möchte er immer der Erste sein." In der kommenden Woche habe man auf einer Strecke, die "eher nach Barcelona als nach Kanada aussieht", zwar wieder eine schwierige Aufgabe vor sich. Aber: "Mittlerweile ist es schwierig, Vorhersagen zu treffen. Ich selbst hätte vor Kanada weder auf eine unserer Pole-Positionen noch auf unseren Sieg gewettet."


10:43 Uhr

Guten Morgen!

Wie jetzt - wir haben an diesem Wochenende gar kein Rennen?! Wir blöd ist das denn! Ach nee, warte - wir haben dafür ja unseren Live-Ticker, der uns auch an rennfreien Tagen auf Trab hält ;) So kannst du auch sicher sein, dass dir keine Neuigkeiten entgeht. Oft tut sich nämlich auch etwas, wenn der Formel-1-Zirkus eigentlich stillsteht.

Auch heute meldet sich wieder Rebecca Friese an den Tickertasten. Unser Kontaktformular ist für dich ohnehin 24/7 verfügbar. Jetzt legen wir aber erst einmal los ...