powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel 1 Barcelona 2019: Der Sonntag in der Chronologie!

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Doppelsieg #5 für Mercedes! +++ Max Verstappen holt zweites Podium 2019 +++ Ferrari erneut abgeschlagen +++

22:58 Uhr

Barcelona over and out

Das war's auch schon wieder vom Formel-1-Live-Ticker an diesem Sonntag! Schon morgen gibt's weitere Neuigkeiten und Analysen, dann wird dich hier wieder Stefan Ehlen begrüßen. Maria Reyer bedankt sich fürs Mitlesen und wünscht noch einen schönen Abend! Bis bald!


21:40 Uhr

Hamilton bedankt sich bei Mercedes-Boss

Mercedes-Konzernboss Dieter Zetsche war in Barcelona zu Gast, es sollte sein letztes Formel-1-Rennen in seiner Rolle als Vorstandsvorsitzender von Daimler werden. Nach dem fünften Doppelerfolg in Folge bedankte sich Hamilton bei seinem langjährigen Begleiter: "Er ist ein großer Unterstützer seit ich 13 Jahre alt war. Er war involviert in die Entscheidung, ob ich 2007 in die Formel 1 einsteigen kann und jedes Jahr, als ich den Vertrag verlängert habe. Ich möchte ihm für alles danken."


21:30 Uhr

Bottas erklärt Unterschied zu China-Start

Valtteri Bottas hadert heute nach dem Rennen mit seinem Start. Schon in China hatte er seine Pole auf den ersten Metern gegen Teamkollegen Hamilton verspielt. Dennoch gibt es einen entscheidenden Unterschied: "In China war es meine Schuld. Das hätte ich definitiv besser machen können. Hier, würde ich noch einmal starten, würde ich nichts anders machen." Man habe die Vibrationen der Kupplung und das abnormale Verhalten klar und deutlich feststellen können, so der Finne. "Das kann eben passieren."


21:26 Uhr

Leclerc: Einstopper war richtige Entscheidung

Charles Leclerc sollte im zweiten Stint das Rennen auf dem harten Reifen beenden, allerdings war er sichtlich langsamer als Teamkollege Vettel auf dem Medium - deshalb musste er den Deutschen wieder durchlassen. Der Monegasse verteidigt seine Strategie aber: "Ich denke, das war die richtige Entscheidung, zumindest haben wir es versucht. Wir hatten einen guten Longrun auf dem harten Reifen am Freitag. Nur war unsere Balance nicht so gut heute." Unter dem Safety-Car holte er sich für den Schluss schließlich noch frische Mediums ab.


21:18 Uhr

Ferrari erklärt langsame Boxenstopps

Nicht nur auf der Rennstrecke lief es bei Ferrari heute nicht rund, auch in der Boxengasse stimmte es nicht ganz: Sowohl beim ersten Stopp von Vettel wie auch beim ersten von Leclerc hakte es links hinten. Mattia Binotto hat nun erklärt, dass beide Mal der Schlagschrauber verkantent angesetzt wurde, das erklärt die Standzeit von 4,4 Sekunden.


21:12 Uhr

Das war knapp!

Wie bereits vor Rennstart berichtet, sind sich Lewis Hamilton und Sebastian Vettel in der Boxengasse vor dem Start sehr nahe gekommen. Hier die Szene nun noch einmal im Video:


21:10 Uhr

Red Bull "zweitbestes" Team in Spanien

Red Bull war an diesem Wochenende das zweitbeste Team. Das glaubt zumindest Teamchef Christian Horner. "Ich denke, wir haben heute das absolute Maximum aus dem Auto herausgeholt." Der RB15 hatte die Pace, um Ferrari zu schlagen. Für ihn geht es jetzt darum, die Lücke zu Mercedes zu schließen. Doch auch in Monaco sei man nicht Favorit. Denn die Silberpfeile waren im dritten Sektor in Spanien sehr schnell - ein guter Gradmesser für das Stadtrennen.

"Ich denke, auf der einen Seite hat Mercedes es geschafft, die meiste Performance aus ihrem Auto herauszukitzeln. Auf der anderen Seite konnten wir noch nicht das Optimum erreichen unter diesen neuen Regularien und diesen Reifen. Das Wochenende war ein Schritt vorwärts."


21:02 Uhr

Langeweile: Wolff zwiegespalten

"Wir versuchen, so gut wie möglich abzuliefern. Wir versuchen, neue Maßstäbe zu setzen. Auf der anderen Seite willst du als Fan natürlich Abwechslung und Unvorhersehbarkeit haben", thematisiert Mercedes-Teamchef Toto Wolff die eintönige Siegesserie seines Teams.

Er kann aus Fansicht verstehen, dass schön langsam Langeweile eintritt. "Wir alle haben es genossen, wie Liverpool zurückgeschlagen hat. Als Fan kann ich das verstehen. Aber das kann kein Ziel für uns sein." Denn aus Sicht des Teams will man möglichst jedes Rennen gewinnen.

Er betont außerdem, dass seine Mannschaft nach wie vor motiviert sei und der Konzern das Projekt weiter unterstützt. Man werde so schnell nicht aus der Formel 1 aussteigen. Denn: "Gegen alle Widrigkeiten steigen die Zuschauerzahlen, sogar im TV. Die Formel 1 ist ein tolles Schaufenster für Mercedes." Diese Werbeplattform möchte sich der Autohersteller nicht entgehen lassen.


20:49 Uhr

Mercedes plante Einstoppstrategie

"Vor dem Rennen sah unser Plan vor, mit einem Stopp durchzufahren", verrät
Chefingenieur Andrew Shovlin. Daher mussten beide Piloten auf dem Soft extrem auf Auto und Reifen aufpassen. "Die Fahrer dahinter schienen auf einer Zwei-Stopp-Strategie zu sein. Deshalb wiesen wir unsere Fahrer an, die Pace anzuziehen und den Vorsprung für einen Stopp herauszufahren."

Die Reifen bauten schließlich aber zu schnell ab, weshalb auch die beiden Führenden noch einmal stoppen mussten. "Als Verstappen in der 44. Runde hereinkam, eröffnete sich für uns ein Fenster, um beide auf zwei Stopps umzustellen. Dadurch verringerten wir das Risiko, dass uns die Reifen gegen Rennende ausgehen würden."


20:42 Uhr

Verstappen: Mercedes "überall besser" im Moment

Red Bull galt jahrelang als das Team mit der besten Aerodynamik, doch diese Zeiten scheinen endgültig vorbei zu sein. Max Verstappen merkte nach seinem Podestplatz nämlich an: "Wir sind nicht wirklich besser als Mercedes in den Kurven. Wir haben kein schlechtes Auto, aber im Moment ist Mercedes einfach überall schneller." In Barcelona seien die Silberpfeile sehr stark in den langsamen Kurven gewesen.


20:39 Uhr

Hülkenberg: Immer noch Balanceprobleme

Nico Hülkenberg hatte heute einen schwierigen Arbeitstag vor sich. Er ging aus der Boxengasse in das Rennen. "Ich dachte so oder so nicht, dass Punkte heute möglich sein würden." Durch einen Motorwechsel hat er nun einen Motor mehr zur Verfügung: "Wir haben heute die Chance genutzt, um in naher Zukunft diesen Vorteil zu haben."

Mit der Performance kann er dennoch nicht zufrieden sein: "Der Speed war okay, aber wir haben immer noch Balanceprobleme. Deshalb sind unsere Zeiten nicht wirklich schnell genug." Ein weiterer Nachteil war, dass er nach seinem Crash gestern mit einem alten Frontflügel starten musste. Nachsatz: "Ich hätte das Rennen mit neuem Frontflügel auch nicht gewonnen." Insgesamt sei die Pace des R.S.19 "nicht genug" gewesen in den ersten Rennen.


20:30 Uhr

Vettel: "Habe Lewis einen Gefallen getan"

Sebastian Vettel glaubt, dass er Lewis Hamilton nach dem Start einen Gefallen getan hat, indem er möglichst spät gebremst und dadurch Valtteri Bottas ein wenig aus der Fassung gebracht hat. "Ich habe Lewis einen Gefallen getan, da ich Valtteri abgelenkt habe. Es war klar, dass ich das Rennen in Kurve 1 nicht gewinnen könnte, aber ich sah, dass ich eine Chance hatte."

Vettel verbremste sich schließlich in Kurve 1 und zerstörte sich damit den weichen Reifensatz. Dennoch steht er zu dem riskanten Überholversuch: "Ich habe es probiert und es hat nicht geklappt. Ich habe gehofft, ich könnte alles ein bisschen aufmischen - in meinem und eurem Interesse!"


20:26 Uhr

Vasseur: "Einfach ein Albtraum"

Auch Alfa-Teamchef Fred Vasseur tut sich nach dem Rennen sichtlich schwer, etwas Positives zu erzählen. "Der erste Stint des Rennens war ein Albtraum", analysiert er schonungslos. "Zumindest war der letzte Stint das Beste des gesamten Wochenendes." Alles sei dennoch gegen das Schweizer Team gelaufen an diesem Wochenende. Das Ergebnis spiegle nicht die wahre Pace wider, glaubt der Franzose.


20:23 Uhr

Räikkönen: "Hatten nicht genügend Speed"

Alfa Romeo erlebt einen sehr enttäuschenden Europaauftakt. Kimi Räikkönen hat sich bereits zu Beginn in Kurve 4 alle Chancen auf Punkte verbaut. Er kam von der Ideallinie ab und musste durchs Kiesbett, wodurch er auf den letzten Platz zurückgereiht wurde.

"Ich wusste, ich muss in der ersten Runde etwas ausprobieren, damit wir Positionen aufholen. Ansonsten würde nichts passieren", verteidigt er sich. "Dort war es dann ein wenig rutschig." Schließlich schaffte er es am Ende noch auf P14, eine einzige Enttäuschung. Seine Punkteserie riss damit ebenso.

"Abgesehen davon denke ich nicht, dass wir heute genügend Speed hatten. Am Ende konnte ich zwar dieselben Zeiten fahren wie die Spitze, aber das reichte nicht. Es ist natürlich enttäuschend, ein solch schwieriges Wochenende zu haben." Er hofft auf Verbesserungen bei den Tests kommende Woche.


20:18 Uhr

Video: Kwjats beste Überholmanöver

"Ich denke, dass ich jetzt besser fahre als noch bei Red Bull", meint Daniil Kwjat heute nach dem Rennen in Barcelona. Wenn man sich dieses Video ansieht, dann kann man seine Aussage auch verstehen. Er hat heute mehrere mutige Überholmanöver gezeigt. Stark!


20:09 Uhr

Hamilton: Änderungen noch vor dem Start

Lewis Hamilton hat zugegeben, dass er mit seinem Mercedes W10 im Qualifying extrem unzufrieden war. "Die Balance gestern war der Albtraum", ließ der Brite nach dem Rennen wissen. Die Rennpace hingegen sei "generell sehr gut" gewesen. "Ich bin wirklich glücklich und zufrieden gewesen in den Rennen."

Der Brite verrät: Er hat noch auf der Fahrt in die Startaufstellung heute Änderungen an der Balance vorgenommen. "Als ich auf den Grid gefahren bin, war ich noch nicht glücklich mit der Balance, daher musste ich ein paar Änderungen machen. Ich muss meinen Fahrstil ein wenig anpassen, was im Renntrimm ganz gut funktioniert." Er habe sich von einer schwachen Quali-Performance "rehabilitieren" können.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis
Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis

Der legendäre Montreal-Sieg von Jenson Button 2010 hat größere Auswirkungen auf die heutige Formel 1, als man auf den ersten Blick vermutet ...

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.06. 23:00
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
24.06. 23:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
25.06. 22:15
Motorsport Live - Porsche Mobil 1 Supercup
30.06. 12:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
07.07. 11:00

Aktuelle Bildergalerien

Kanada: Fahrernoten der Redaktion
Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada, Sonntag
Grand Prix von Kanada, Sonntag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Kanada

Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada
Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada

Grand Prix von Kanada, Samstag
Grand Prix von Kanada, Samstag

Grand Prix von Kanada, Freitag
Grand Prix von Kanada, Freitag

Das neueste von Motor1.com

Elektroautos 2019: Alle Modelle (incl. neuer Renault Zoe)
Elektroautos 2019: Alle Modelle (incl. neuer Renault Zoe)

Neuheiten 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick (Update)
Neuheiten 2019, 2020: Alle neuen Autos im Überblick (Update)

Renault Trafic Facelift (2019): Aktualisierter Lademeister
Renault Trafic Facelift (2019): Aktualisierter Lademeister

Renault Megane Hybrid (2020) Erlkönig erwischt
Renault Megane Hybrid (2020) Erlkönig erwischt

Mercedes CLA Shooting Brake (2019): Jetzt sind die Preise da (Update)
Mercedes CLA Shooting Brake (2019): Jetzt sind die Preise da (Update)

Renault Master Facelift (2019): Neue Optik, bessere Motoren und mehr
Renault Master Facelift (2019): Neue Optik, bessere Motoren und mehr
Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!