Startseite Menü

Force India: Mysteriöser Luftschacht sorgt für Rätselraten

Force India erwies sich beim Austin-Auftakt als vierte Kraft, doch ein ungewöhnlicher Luftschacht unter der Frontpartie ließ selbst Experten im Dunkeln tappen

(Motorsport-Total.com) - Force India präsentierte sich beim Trainingsauftakt in Austin mit den Plätzen sechs und sieben durch Nico Hülkenberg (+1,150 Sek.) und Sergio Perez (+1,210 Sek.) als vierte Kraft erwartet stark, aber im ersten Freien Training verblüffte man mit einem ungewöhnlichen Luftschacht unter der Frontpartie selbst Formel-1-Experten. "Ich kann nicht erkennen, was sie damit machen", meinte selbst Marc Surer.

Alfonso Celis

Force India erlebte in Austin einen hervorragenden Trainingsauftakt Zoom

Der Schweizer hatte aber den Verdacht, dass es sich dabei um kein aerodynamisches Teil handelte. "Dafür sieht es zu klobig aus", spekulierte er. Und stellte eine Vermutung in den Raum: "Vielleicht wird damit Staudruck gemessen." 'Motorsport-Total.com' ist der Sache auf den Grund gegangen und hat herausgefunden, was Force India mit der seltsamen Vorrichtung, die nur am Vormittag eingesetzt wurde, im Schilde führte.

Es handelt sich dabei um ein Geschwindigkeit-über-Grund-Messgerät, das den Unterschied zwischen der realen Geschwindigkeit des Boliden und jener der Räder misst. Was das bringen soll? Wenn das Auto untersteuert, dann drehen sich die Räder im Verhältnis zum Boliden weniger schnell, beim Übersteuern ist das Gegenteil der Fall. Der Ingenieur erhält somit genaue Daten über das genaue Verhältnis, was bei der Analyse des Fahrverhaltens des Boliden und der Reifen neue Erkenntnisse bringt.

Auch Mercedes nutzte ähnliche Vorrichtungen, als man größere Probleme mit den Pirelli-Reifen hatte. Nach Problemen sieht es aber bei Force India derzeit nicht aus: Hülkenberg, der im Gegensatz zu Teamkollege Perez in beiden Trainings zum Einsatz kam, spricht von einem "geradlinigen Freitag. Genau so will man in ein Wochenende starten."

Alfonso Celis, Halo

Alfonso Celis testete am Vormittag auch das Halo-System Zoom

Laut dem Emmericher gab es "keine gröberen Probleme mit dem Auto", auch mit der Balance ist "den Umständen entsprechend zufrieden. Ich weiß aber, dass wir über Nacht noch Verbesserungen machen können. Wir haben heute Nachmittag ein paar unterschiedliche Dinge ausprobiert - jetzt müssen wir uns über Nacht für den richtigen Weg entscheiden."

Perez musste am Vormitag für Testpilot Alfonso Celis Platz machen, sieht aber keinen großen Nachteil durch die fehlenden Kilometer: "Ich bin gut in Schuss gekommen, und ich denke, dass wir uns in einer vielversprechenden Position befinden." Celis, der auch das Halo-System ausprobierte, kam im ersten Training über Rang 17 nicht hinaus, führt dies aber auf die Reifen zurück: "Ich hatte nur zwei Sätze Supersoft-Reifen zur Verfügung, also musste ich sie clever nutzen."

Der Youngster sammelte Daten für das Team und erhält Lob vom stellvertretenden Teamchef Robert Fernley: "Er hat auf dieser schwierigen und technischen Strecke gute Arbeit geleistet." Zumal der Wind die Setup-Suche noch erschwerte. "Wir haben aber eine gute Basis", bestätigt der Brite den positiven Gesamteindruck. "Ich glaube also, dass wir für das verbleibende Wochenende in guter Form sein sollten."

Aktuelles Top-Video

Krasse Ähnlichkeit mit einer Comic-Figur!
Krasse Ähnlichkeit mit einer Comic-Figur!

Social Circuit: Hol dir die Updates aus der Social-Media-Welt und entdecke die krasse Ähnlichkeit zwischen zwei Formel-1-Stars und Johnny Bravo!

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Aktuelle Bildergalerien

So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018
So feiert Mercedes die Formel-1-Titel 2018

GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion
GP Brasilien: Fahrernoten der Redaktion

Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!
Konstrukteurs-Weltmeister: Die schönsten Jubel-Fotos!

Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei
Verstappen vs. Ocon: Crash und Rauferei

Grand Prix von Brasilien, Sonntag
Grand Prix von Brasilien, Sonntag

Grand Prix von Brasilien, Samstag
Grand Prix von Brasilien, Samstag

Folgen Sie uns!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Ford plant Elektroauto im Mustang-Stil
Ford plant Elektroauto im Mustang-Stil

Ford Bronco (2020): Erste Bilder geleakt
Ford Bronco (2020): Erste Bilder geleakt

Porsche Macan Turbo (2019) zieht vor Debüt noch einen durch
Porsche Macan Turbo (2019) zieht vor Debüt noch einen durch

Heißer BMW M340i (2019) debütiert in Los Angeles
Heißer BMW M340i (2019) debütiert in Los Angeles

VW T-Roc R (2019) bei Nordschleife-Tests erwischt
VW T-Roc R (2019) bei Nordschleife-Tests erwischt

Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda
Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda