powered by Motorsport.com
  • 29.07.2009 · 15:31

  • von Roman Wittemeier

FOM stellt sich schützend vor LG

(Motorsport-Total.com) - Als am Samstag in Ungarn zuerst der furchtbare Unfall von Felipe Massa passiert war und schließlich auch noch die Zeitnahme im abschließenden Qualifikationsdurchgang versagte, war die Formel 1 in Aufruhr. Minutenlang rätselten die Piloten, wer denn nun die beste Rundenzeit erzielt und somit die Pole-Position erobert hatte.

Am Sonntagabend folgte die Erklärung der Formula One Management (FOM), in deren Zuständigkeit die Zeitnahme liegt. Ein gebrochenes Kabel sei für die Probleme verantwortlich gewesen, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung von FOM sowie Technikpartner und Formel-1-Sponsor LG. Da diese Mitteilung jedoch ein schlechtes Licht auf den Elektronikkonzern warf, fügte man in einer neuen Erklärung hinzu: "Zu keiner Zeit lagen die Probleme an Fehlverhalten des Equipments von LG."

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!