powered by Motorsport.com

Flavio Briatore: Unrühmliche Schlagzeilen

Benetton-Renault-Teammanager Flavio Briatore sorgte vergangene Woche für unschöne Schlagzeilen

(Motorsport-Total.com) - Im Sommerloch stürzen sich die Boulevard-Redakteure bekanntlich auf jeden kleinsten Ausrutscher eines Prominenten und gerade Benetton-Renault-Teammanager Flavio Briatore ist bekannt dafür, regelmäßig Schlagzeilen zu machen - ob positiv oder negativ. Was in der letzten Woche über den 51-Jährigen geschrieben wurde, dürfte Renault wohl nicht gerade gefallen haben.

Flavio Briatore

Flavio Briatore gilt als Exzentriker par excellence

In aller Öffentlichkeit sollen sich Flavio Briatore und dessen Freundin Naomi Campbell kräftig in die Haare geraten sein. Die beiden führen seit einiger Zeit eine Beziehung, die immer wieder von Techtelmechteln mit anderen Partnern unterbrochen wird. Wild gestikulierend und mit eindeutigen Worten um sich werfend wurden die beiden Exzentriker auf der Yacht von Briatore abgelichtet.

Briatore soll sich vor kurzem übrigens mit einer Ex von Rolling Stone Mick Jagger vergnügt haben. Auch Naomi Campbell, die für ihre schwierige Art berüchtigt ist, machte unerfreuliche Schlagzeilen, als sie eine eigene Angestellte beschuldigte, mit einem Telefon nach ihr geschlagen zu haben.

Doch auch Briatore soll gegenüber dem dunkelhäutigen Topmodel handgreiflich gewesen sein. Der 'Sunday Express' zitierte Campbells Mutter Valeria: "Sie hatten eine wirklich schöne Zeit miteinander. Es gab keine Provokationen und alles kam völlig unerwartet. Sie hatte eine blutige Nase und musste in das Krankenhaus eingeliefert werden. Ihr Gesicht ist geschwollen."

Angeblich soll Naomi Campbell von dem Zwischenfall sogar die italienische Polizei noch vor Ort unterrichtet haben. Diese wird aber erst dann einschreiten, wenn Campbell offiziell eine Anzeige gegen ihren Freund erstattet - angesichts solcher Schlammschlachten dürften sich die Gerüchte wieder verdichten, wonach Briatore nicht mehr lange an der Spitze von Renault Sport in der Formel 1 stehen wird.

Doch es geht noch weiter. Ausgerechnet mit dem Sohn des Lybischen Anführers Colonel Muammar Gaddafi, der 1969 durch einen Staatstreich an die Macht kam und während dem Golfkrieg im Westen zur Hassfigur wurde, soll Briatore ebenfalls in der Nähe des italienischen Milliardärs Beach Club eine Auseinandersetzung gehabt haben.

Danach soll Al-Saad Gaddafi mit seiner 14-Millionen-Dollar-Yacht im Hafen von 'Porto Cervo' ein viel zu stürmisches Anlegemanöver durchgeführt haben, bei dem er mit mehreren anderen Yachten kollidierte und anschließend in die Anlegestelle krachte. Zusammen mit seinen Leuten soll Gaddafi dann in den Club von Briatore gegangen sein, wo es aus bisher ungeklärten Gründen zu einem heißen Wortgefecht mit Briatore höchstpersönlich kam.

Die letzte Woche wird Flavio Briatore wohl so schnell wie möglich vergessen wollen, auch wenn er sicherlich seinem Arbeitgeber so einiges erklären muss. Nach Aussage von Campbells Mutter stehen die beiden so unter Stress, dass es nicht einmal mit dem Kinderbekommen klappen will. Jetzt soll sich Campbell bemühen, ein Kind zu adoptiere...

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!