Ferrari schickt Alonso und Massa zum Silverstone-Test

Mit der Freigabe der Young-Driver-Test für alle Fahrer sinken die Chancen der Nachwuchsfahrer auf einen Einsatz - Ferrari schickt das Stammpersonal

(Motorsport-Total.com) - Ferrari hat auf die Veränderung des Young-Driver-Tests reagiert, und wird seine beiden Stammpiloten Fernando Alonso und Felipe Massa bei den bevorstehenden Testfahrten in Silverstone einsetzen. Der ursprünglich nur für Rookies geplante Dreitagestest wird nach dem Reifenchaos von Silverstone allen Fahrern zugänglich gemacht, um die aktuellen Pirelli-Reifen mit erfahrenen Fahrern zu testen.

Titel-Bild zur News: Fernando Alonso, Felipe Massa

Fernando Alonso und Felipe Massa sollen in Silverstone die Reifenprobleme lösen Zoom

"Es wird sehr wichtig sein, die Möglichkeit zu haben, etwas Neues zu probieren", erklärt Ferrari-Sportchef Massimo Rivola. "Natürlich wird der Test mit den aktuellen Stammfahrern durchgeführt, da es keinen Sinn machen würde, etwas Neues mit Youngstern hinter dem Lenkrad zu probieren, die noch nicht die nötige Erfahrung haben, das benötigte Feedback zu geben."

Die Veränderung des Young-Driver-Test ist natürlich eine schlechte Nachricht für alle Nachwuchsfahrer, die auf die wohl beste Möglichkeit einen Formel-1-Boliden zu fahren, verzichten müssen. Im vergangenen Jahr setzte Ferrari in Magny Cours auf die Dienste von Jules Bianchi und Davide Rigon. Der Franzose könnte als Stammfahrer bei Marussia aber wohl zum Einsatz kommen.

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!