powered by Motorsport.com
Startseite Menü

F2008 vom neuen Reglement geprägt

Der neue Ferrari F2008 ist eine Evolution des weltmeisterlichen F2007 - Modifikationen sind sehr stark vom veränderten Reglement geprägt

(Motorsport-Total.com) - Optisch ähnelt der heute in Maranello präsentierte F2008 stark dem Weltmeister-Ferrari F2007 aus dem Vorjahr, wenn man einmal von den üblichen Optimierungen der Aerodynamik, die bis zum Saisonauftakt ohnehin noch überarbeitet wird, absieht. Unter der Karosserie verbirgt sich aber sehr wohl die eine oder andere signifikante Neuerung.

Ferrari F2008

Viele Veränderungen wurden aufgrund der neuen Regeln implementiert Zoom

Das Herzstück der "roten Göttin", der längs eingebaute V8-Motor des Typs 056, konnte zwar aufgrund des von der FIA vorgeschriebenen Entwicklungsstopps nicht wesentlich erneuert werden, aber die Peripherie hat das Team um Motorenguru Gilles Simon sehr wohl angepasst. Weiterentwickelt wurde zum Beispiel die Benzin- und Kühlluftzufuhr, ebenso wie Elemente aus der Peripherie und diverse Zusatzaggregate.#w1#

Benzin mit Bioanteil

Neu ist 2008 auch erstmals, dass der Treibstoff den Normen der Europäischen Union entsprechen muss, was einen Bioanteil von mindestens 5,75 Prozent bedeutet. Shell hat in der Entwicklung des Benzins eng mit Ferrari zusammengearbeitet, bleibt also wie bisher Treib- und Schmierstoffpartner der Italiener. Auch die technischen Kooperationen mit Bridgestone (Reifen) und Brembo (Bremsen) werden fortgesetzt.

Apropos Elektronik: Anstelle der bisherigen ECU (Electronic Control Unit) ist 2008 erstmals die neue Standardkomponente von Microsoft und der McLaren-Tochter MES (McLaren Electronic Systems) Pflicht. Diese setzt sich aus der elektronischen Steuereinheit und der zugehörigen Software zusammen.

Getriebe ohne Zugkraftunterbrechung

Das bewährte Getriebe ohne Zugkraftunterbrechung, welches nach neuem Reglement mindestens an vier Rennwochenenden eingesetzt werden muss, besteht aus Kohlefaser und ist weiterhin längs eingebaut. Außerdem mussten aufgrund neuer Sicherheitsbestimmungen die Cockpitwände zum Schutz des Fahrerkopfes weiter nach oben gezogen werden.

Um den Anforderungen der neuen Regeln gerecht zu werden, hat Ferrari den Radstand verkürzt, was sich gerade auf Strecken mit engen Kurven, die nicht die Stärke des F2007 waren, positiv auswirken sollte. Außerdem wurde die Gewichtsverteilung angepasst - und der F2008 hat ein paar Kilogramm mehr auf den Hüften als sein Vorgänger. Dies dürfte aufgrund der verschärften Sicherheitsvorschriften aber allen Teams so gehen.

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Aktuelle Formel-1-Videos

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Nico Rosberg in Le Castellet: Vettel unter Druck
Nico Rosberg in Le Castellet: Vettel unter Druck

So bewertet Nico Rosberg das Qualifying
So bewertet Nico Rosberg das Qualifying

Aus dem Archiv: Schumacher testet den Ferrari Enzo
Aus dem Archiv: Schumacher testet den Ferrari Enzo

Ferrari-Protest: Was ist da schiefgelaufen?
Ferrari-Protest: Was ist da schiefgelaufen?
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Lego zeigt den neuen Land Rover Defender als Technic-Set
Lego zeigt den neuen Land Rover Defender als Technic-Set

Der Jurassic MegaRaptor Overlander muss der coolste Offroad-Camper sein
Der Jurassic MegaRaptor Overlander muss der coolste Offroad-Camper sein

Audi SQ8 TDI: Stärkstes Dieselmodell Europas hat Biturbo-V8 mit 435 PS
Audi SQ8 TDI: Stärkstes Dieselmodell Europas hat Biturbo-V8 mit 435 PS

Tatsächlicher Verbrauch: Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M Hybrid im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M Hybrid im Test

H&R-Sportfedern für den Mercedes-AMG A 35
H&R-Sportfedern für den Mercedes-AMG A 35

Mercedes C-Klasse (2021) mit wertigerem Design gerendert
Mercedes C-Klasse (2021) mit wertigerem Design gerendert

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!