powered by Motorsport.com

GP Ungarn

F1-Talk am Sonntag im Video: Vettel in Ungarn nach Podium im Pech

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Massencrash in Kurve 1: Valtteri Bottas schießt Lando Norris und die Red-Bull-Fahrer ab! +++ Sensationsieg durch Ocon! +++

14:34 Uhr

F1-Talk im Video: Das war der verrückte Rennsonntag!

Aufgepasst! Die Geschehnisse des heutigen Tages haben meine Kollegen Christian Nimmervoll und Kevin Scheuren heute Abend ab 19:30 Uhr wieder LIVE auf unserem YouTube-Kanal von Formel1.de besprochen! Und die beiden hatten sehr viel Gesprächsstoff nach diesem verrückten Grand Prix von Ungarn!

Die Themen am Sonntag:
- Kontroverse um Mick Schumacher
- Verstappen: Trotz Crash keine neue Eskalation
- Russell weint über erste Punkte
- Alonso: Der rennentscheidende Mann
- Sainz: Unzufrieden mit P4
- Hamilton: So hätte er gewinnen können!
- Vettel im Pech: Disqualifikation droht!
- Ocon: Wichtige Sternstunde für die Karriere

Du kannst den Livestream on demand jederzeit auf unserem Portal oder auf YouTube nachschauen!

- Jetzt YouTube-Kanal abonnieren & Glocke aktivieren!


Vettel disqualifiziert, Ocon Sieger in Ungarn!

Ocon gewinnt, Vettel verliert seinen zweiten Platz: Der Grand Prix von Ungarn war das bisher verrückteste Rennen der Formel-1-Saison 2021! Weitere Formel-1-Videos

17:49 Uhr

Vettel: "Ich bin ein bisschen enttäuscht"

"Sebastian war mega schnell heute das gesamte Rennen hindurch, er hat richtig Druck aufgebaut", schildert Ocon nach dem Rennen außerdem und zollt dem Deutschen Respekt. Vettel selbst war nach der Zieldurchfahrt trotz einer starken Leistung nicht ganz glücklich. Denn er weiß: Er hätte heute auch gewinnen können.

"Ich bin ein bisschen enttäuscht, weil ich das Gefühl hatte, ich sei etwas schneller, über einen Großteil des Rennens hinweg. Esteban hat aber keinen Fehler gemacht und ich war eigentlich nie nahe genug dran. Auf dieser Strecke kann man nicht so einfach überholen", weiß der viermalige Weltmeister.

Daher hat er auf einen Fehler von Ocon gewartet, doch der kam nicht. "Diesen ersten Sieg hat er sich sehr verdient. Für uns ist es ein großartiges Ergebnis, aber wenn es so eng zugeht, dann willst du natürlich gewinnen und nicht unbedingt Platz zwei einfahren."


17:38 Uhr

Ocon: Viele Dinge über Alonso stimmen nicht!

Wir wollen natürlich gleich hören, was der Sensationssieger zu sagen hat. "Das ist der erste Sieg für Renault, seit sie zurückgekehrt sind. Wir hatten ein paar schwierige Momente in dieser Saison, die wir gemeinsam als Team lösen konnten", ist er sehr stolz.

Denn vor dem Rennen in Silverstone hat seine Mannschaft den Alpine völlig neu zusammengebaut, unter anderem erhielt Ocon ein neues Chassis und neuen Motor. Nun scheint er in der Form seines Lebens zu fahren. Aber natürlich weiß er: Der Sieg war nur dank der Arbeit von Teamkollegen Fernando Alonso möglich, der Lewis Hamilton rundenlang hinter sich halten konnte.

"Den Sieg konnten wir heute auch dank ihm einfahren, er hat hart gekämpft. Das ist Teamwork. Ein fantastischer Tag", strahlt der Franzose. "Es war großartig, mit Fernando zu arbeiten seit Saisonbeginn. Wir formieren uns zu einem wirklich starken Duo, würde ich sagen. Wir arbeiten gut zusammen und pushen das Team."

Und er merkt an: "Viele Leute haben mir Dinge über Fernando erzählt, bevor er kam, aber das stimmt alles nicht. Er ist ein fantastischer Kerl. Ich genieße unsere Zusammenarbeit."


17:32 Uhr


17:31 Uhr


17:27 Uhr

Stroll: "Wusste schon, dass ich Kurve nicht kriege"

Der Kanadier hat sich mittlerweile auch zu dem Unfall nach dem Start zu Wort gemeldet. "Ich wusste, dass ich die Kurve nicht kriegen würde, sobald ich gebremst habe. Denn meine Räder haben blockiert. Es war extrem rutschig, sehr schwierige Bedingungen."

Er habe noch alles versucht, um den Kontakt mit Charles Leclerc zu verhindern. Doch das ist ihm nicht gelungen.


17:24 Uhr

Offiziell: Strafe auch für Lance Stroll

Nicht nur Valtteri Bottas fasst eine Strafe für den Massencrash in Kurve 1 aus, auch Lance Stroll wird bestraft. Er hat Charles Leclerc aus dem Rennen genommen und Daniel Ricciardo indirekt auch umgedreht. Der Kanadier hat aus der Sicht der Stewards "die volle Schuld" am Unfall zu tragen.

Das Strafmaß: Er wird beim nächsten Rennen ebenso um fünf Plätze zurückversetzt. Außerdem erhält er zwei Strafpunkte. Insgesamt steht er nun bei sechs Strafpunkten.


17:21 Uhr


17:19 Uhr


17:17 Uhr


17:17 Uhr


17:16 Uhr


17:15 Uhr


17:08 Uhr

R70: Ocon gewinnt vor Vettel in Ungarn!

Die Sensation ist perfekt. Esteban Ocon gewinnt den Grand Prix von Ungarn knapp vor Sebastian Vettel. Lewis Hamilton rettet den dritten Platz über die Ziellinie.

Carlos Sainz wird Vierter, Fernando Alonso Fünfter. Dahinter noch in den Punkten: Pierre Gasly, Yuki Tsunoda, Nicholas Latifi, George Russell - und Max Verstappen noch auf P10!

- Analyse des Rennens

- Ergebnis


17:04 Uhr

R67: Hamilton geht an Sainz vorbei

Hamilton hat es geschafft, er steht auf dem Podium. Er konnte auf Start-Ziel gerade an Sainz vorbeifahren. Ein heikles Manöver. Doch der Mercedes-Pilot hat zumindest 15 Punkte sicher.

Was ist nun noch möglich? In zwei Runden wird er neun Sekunden Rückstand wohl nicht mehr aufholen können ...


17:01 Uhr

R65: Hamilton geht an Alonso vorbei

Lange hat sich Alonso vor Hamilton halten können, doch nun ist die Sache erledigt. Der Spanier hat sich in Kurve 1 rein verbremst, das hat der Brite natürlich sofort ausgenutzt.

Er macht nun Jagd auf Carlos Sainz und den letzten Podestplatz.


17:00 Uhr

Offiziell: Strafe für Valtteri Bottas!

Es ist offiziell: Die FIA-Kommissare bestrafen Valtteri Bottas. Der Finne wird beim nächsten Grand Prix um fünf Startplätze zurückversetzt. Außerdem erhält er zwei Strafpunkte auf die Lizenz. Er hat damit insgesamt vier Strafpunkte.

Das Urteil im Wortlaut: "Unmittelbar nach dem Start, in der Bremszone zu Kurve 1, kollidierte Wagen 77 mit dem Heck von Wagen 4. Die Sportkommissare berücksichtigten die Streckenbedingungen, aber den Fahrer von Wagen 77 trifft die volle Schuld an der Kollision."