powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Ex-McLaren-Renndirektor: Neue Rolle beim Grand Prix von Frankreich

Der ehemalige Renndirektor des Formel-1-Rennstalls McLaren hat einen neuen Job gefunden - Eric Boullier berät nun die Organisatoren des Grand Prix von Frankreich

(Motorsport-Total.com) - Eric Boullier war bis zum vergangenen Sommer als Renndirektor bei McLaren tätig. Jetzt hat der Franzose eine neue Rolle im Formel-1-Zirkus gefunden. Der erfahrene Experte wird die Organisatoren des Grand Prix von Frankreich in Paul Ricard mit Rat und Tat zur Seite stehen. Er soll sowohl auf sportlicher als auch operativer Ebene als Berater zum Einsatz kommen. Außerdem wird er als Botschafter des Formel-1-Rennens in Frankreich auftreten.

Eric Boullier

Eric Boullier hat eine neue Tätigkeit in der Formel 1 gefunden Zoom

"In seinen 20 Jahren im Sport war er ein Antrieb für die Entwicklung der Teams, für die er gearbeitet hat", sagt Christian Estrosi, der Präsident des Grand Prix von Frankreich. "Eric kennt sich technisch und sportlich in der Serie aus und hat einen einzigartigen Erfahrungsschatz." Schon bei der Rückkehr des Circuit Paul Ricard habe Boullier eine wichtige beratene Rolle gespielt, verrät Estrosi.

Zuletzt war Boullier bei McLaren tätig. Im Jahr 2014 war er von Lotus zum Traditionsrennstall gewechselt. Er führte das Team während der schwierigen Phase mit Honda an und war ebenfalls Teil des Wechsels zu Renault-Motoren. Jetzt freue sich Boullier auf seine neue Aufgabe im Rahmen des Formel-1-Rennens in Frankreich. Er sagt: "Ich lege meinen Fokus auf den Lauf in Frankreich und möchte meinen Beitrag zu einem erfolgreichen Motorsportevent leisten."


Grand Prix von Frankreich

"Ich danke Christian Estrosi für sein Vertrauen", so Boullier weiter. "Ich freue mich, ihm mit meiner Erfahrung und meiner Leidenschaft für den Sport helfen zu können." Im vergangenen Jahr sorgte die Infrastruktur am Circuit Paul Ricard für massive Probleme. Aufgrund der Staus war es sowohl für Fans als auch für Teams und Fahrer schwierig, die Strecke rechtzeitig zu erreichen. Das Rennwochenende der Saison 2019 findet vom 20. bis 23. Juni statt.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Analyse: Was ist bei Ferrari schiefgelaufen?
Analyse: Was ist bei Ferrari schiefgelaufen?

War Melbourne der Ausreißer - oder eher die positiven Wintertests in Barcelona? Dieser Frage gehen wir in unserem TV-Studio nach ...

Folgen Sie uns!

Aktuelle Bildergalerien

Highlights der Formel-1-Fahrerfotos
Highlights der Formel-1-Fahrerfotos

Australien: Fahrernoten der Redaktion
Australien: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Australien, Sonntag
Grand Prix von Australien, Sonntag

Grand Prix von Australien, Samstag
Grand Prix von Australien, Samstag

Grand Prix von Australien, Samstag
Grand Prix von Australien, Samstag

Grand Prix von Australien, Freitag
Grand Prix von Australien, Freitag

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Design engineer (Customer racing)
Design engineer (Customer racing)

Main tasks Under the supervision from the   Engineering Design Manager or Customer Project Design Leader, the designer is responsible to complete the following ...

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE