powered by Motorsport.com
  • 10.08.2007 · 10:43

  • von Fabian Hust

Ecclestone und Briatore im Fußball-Fieber?

Erst interessierte sich Bernie Ecclestone für Arsenal, nun soll der Brite neben Flavio Briatore an den Queens Park Rangers interessiert sein

(Motorsport-Total.com) - Formel-1-Boss Bernie Ecclestone und Renault-Teamchef Flavio Briatore befinden sich britischen Medienberichten zu Folge im Fußball-Fieber. In den vergangenen Wochen war darüber berichtet worden, dass Ecclestone bei Arsenal einsteigen möchte, nun geistern Berichte um einen Einstieg bei den Queens Park Rangers (QPR) durch die Medien.

Bernie Ecclestone und Flavio Briatore

Werden Bernie Ecclestone und Flavio Briatore bald zu Fußball-Investoren?

Die 'Times' berichtet, dass sich Briatore "in fortgeschrittenen Gesprächen" über die Kontrolle des britischen Fußballvereins aus London befindet. Der Italiener soll bereit sein, umgerechnet rund 37 Millionen Euro zu investieren, würde dabei auch die Schulden des in der Football League Championship spielenden Vereins in Höhe von umgerechnet 31 Millionen Euro übernehmen.#w1#

Wie das Blatt berichtet, habe der 57-Jährige QPR-Manager John Gregory die Zusage erteilt, im Januar 15 Millionen Euro für neue Spieler zu investieren und weitere 15 Millionen Euro für die Auszahlung der 'ABC Corporation' aufzubringen, die den Klub vor fünf Jahren mit einem Darlehen unterstützte.

Briatore soll aber nicht der Einzige sein, der bei QPR einsteigen möchte. Neben einem Konsortium soll sich auch Ecclestone für den Klub interessieren - das jedenfalls berichtet die 'Sportsmail'. QPR-Präsident Gianni Paladini habe der Milliardär diesbezüglich per Handschlag eine Zusage erteilt. Paladini wiederum hat die Berichte gegenüber der 'Daily Mail' dementiert: "Ich wünschte, das wäre wahr."