powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Ecclestone: Gespräche mit Arsenal nein - Interesse ja

(Motorsport-Total.com) - Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat am Samstag einen Bericht des 'Mirror' dementiert, wonach er in Gesprächen mit Arsenal über einen Einstieg beim Londoner Fußballklub steht. Er begrüße aber die Spekulationen: "Denn dann kommt man vielleicht auf mich zu und es wird womöglich billig. Ich kaufe alles, wenn es ausreichend günstig ist", wird der 76-Jährige Milliardär von 'Reuters' zitiert.

Pikant: Ecclestones Tochter Tamara ist derzeit mit dem Sohn des früheren Vize-Vorsitzenden von Arsenal, David Dein, zusammen, der wiederum Manager Arsene Wenger nahe steht, welcher lieber einen britischen Käufer haben möchte. Kurios: Ecclestone ist Chelsea-Fan und kommt sogar des Öfteren ins Stadion: "Ich hätte ein Problem, wenn ich Arsenal kaufe..."

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Praktikum - Audi Sport- und Sondermotoren
Praktikum - Audi Sport- und Sondermotoren

Sie arbeiten im Versuch der Rennmotorenabteilung von Audi Motorsport in Neckarsulm. Wir entwickeln unter anderem die Motoren für verschiedene Rennserien und betreuen diese ...

Aktuelle Bildergalerien

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut
Unter der Haube: Diese Formel-1-Fahrer haben sich getraut

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Formel-1-Tippspiel

ANZEIGE
Anzeige