powered by Motorsport.com
  • 05.05.2010 · 08:14

Die Renault-Testfahrer im Doppelinterview

Jérôme D'Ambrosio und Ho-Pin Tung im Interview über den Saisonbeginn der GP2, den Auftakt der Formel 1 und die Ziele für das Rennjahr 2010

(Motorsport-Total.com) - Während die Formel 1 bereits seit März wieder ihre Kreise zieht, beginnt für die Nachwuchspiloten der GP2 erst an diesem Wochenende das neue Rennjahr: Im Rahmen des Großen Preises von Spanien sind auch Jérôme D'Ambrosio und Ho-Pin Tung erstmals 2010 wieder aktiv - das Duo startet in dieser Saison für den DAMS-Rennstall und möchte in der Gesamtwertung eine gewichtige Rolle spielen.

Jerome D'Ambrosio, Vitaly Petrov, Robert Kubica, Ho-Pin Tung

Im Kreise der Stammfahrer: Jérôme D'Ambrosio (l.) und Ho-Pin Tung (r.)

Parallel dazu sind der Belgier und der Chinese für das Renault-Team in der Formel 1 tätig, denn dort sind die beiden Nachwuchsfahrer als Testpiloten registriert. Entsprechend motiviert sind D'Ambrosio und Tung, will das DAMS-Gespann am Rande der Formel-1-Wochenenden doch Werbung in eigener Sache betreiben. Im Doppelinterview sprechen die beiden über ihre Saisonziele 2010.#w1#

Frage: "Jérôme und Ho-Pin, an diesem Wochenende beginnt die GP2-Saison. Freut ihr euch schon darauf?"

Jérôme D'Ambrosio: "Na klar! Speziell nach der harten Arbeit, die wir während der Testfahrten im Winter investiert haben. Ich kenne die Jungs von DAMS nun schon einige Jahre lang. Es gab nur einige wenige Ingenieure, mit denen ich mich in diesem Jahr neu vertraut machen musste. Wir haben uns im Winter die Zeit genommen, eine Beziehung zueinander aufzubauen. Wir widmeten uns zudem den Grundlagen des Setups. Diese Herangehensweise hat sich bereits bezahlt gemacht, denn wir konnten beim abschließenden Wintertest die Bestzeit markieren."

"Wie jeder andere Fahrer, so bin auch ich hier, um zu gewinnen." Ho-Pin Tung

Ho-Pin Tung: "Ich freue mich schon sehr darauf, wieder in einer Rennserie an den Start zu gehen, die so konkurrenzfähig ist, wie die GP2. Wie jeder andere Fahrer, so bin auch ich hier, um zu gewinnen. Mir ist aber schon klar, dass ich gegen die besten Nachwuchspiloten der Welt antrete, die allesamt davon träumen, in die Formel 1 aufzusteigen. Das ist eine ungeheuer motivierende Situation."

Frage: "Was habt ihr euch für diese Saison vorgenommen?"

D'Ambrosio: "Ich habe es auf den Titel abgesehen und denke, dass unser Paket bei DAMS in diesem Jahr durchaus eine solche Zielsetzung erlaubt. Der Titel ist also unser gemeinsames Ziel. Um dieses zu erreichen, müssen wir im Jahresverlauf möglichst konstant agieren und sollten Fehler vermeiden. In der GP2 kann dich eine schlechte Qualifikation oder ein Ausfall im ersten Rennen viele wichtige Punkte kosten."

Tung: "Für DAMS ins Lenkrad zu greifen und einen Teamkollegen wie Jérôme an meiner Seite zu wissen, bedeutet für mich, dass alle Zutaten für eine konkurrenzfähige Saison vorhanden sind. Beim abschließenden GP2-Test in Spanien hatte ich ein immer wieder auftretendes technisches Problem an meinem Auto, doch das Team hat den Fehler sowie eine Lösung dafür gefunden. Ich weiß also, dass ich deutlich schneller sein werde als meine Bestwerte von vor drei Wochen."¿pbvin|512|2694|inside|0|1pb¿

Frage: "Eure Autos werden in den gleichen Farben auflaufen wie das Renault-Team. Bringt das eine Extraportion Druck mit sich?"

"Für jeden Fahrer ist es eine große Ehre, den gelb-schwarzen Overall zu tragen." Ho-Pin Tung

Tung: "Nein, ganz im Gegenteil. Das ist vielmehr eine Motivation. Für jeden Fahrer ist es eine große Ehre, den gelb-schwarzen Overall zu tragen. Renault ist eng mit dem Motorsport verbunden. In ihren Farben anzutreten und ihre Unterstützung in der GP2 zu haben, ist einfach großartig. Ich verspüre sicherlich keinen Extradruck."

D'Ambrosio: "Ich stimme Ho-Pin zu. Außerdem werden wir in diesem Jahr vor den Augen des Formel-1-Rennstalls antreten und können uns auf dessen Unterstützung verlassen. Abgesehen davon haben wir natürlich fest vor, Renault zu zeigen, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben, uns zu unterstützen."

Frage: "Wie schätzt ihr als Mitglieder des Renault-Teams die Leistung des Rennstalls beim Saisonauftakt ein?"

Tung: "Mich hat die Fähigkeit des Teams beeindruckt, zur richtigen Zeit die richtigen Entscheidungen zu treffen - vor allem bei wechselhaften Bedingungen. Die Reaktionen des Teams zu sehen, hat mich eine Menge gelehrt. Ich bin mir sicher: Das wird mir in der GP2 zugute kommen. Das Team befindet sich nach vier Rennen in einer guten Position. Die Leistung des Autos verbessert sich kontinuierlich. Das ist ein sehr ermutigendes Zeichen für den weiteren Saisonverlauf. Es ist etwas Besonderes, ein Teil des Teams zu sein und diese Dinge hautnah mitzuerleben."

D'Ambrosio: "Das Renault-Team hatte einen großartigen Saisonstart. Die Atmosphäre im Team ist sehr positiv. Jeder will gut abschneiden und gibt einhundert Prozent, um das Team zurück an die Spitze zu bringen. Ho-Pin und ich geben ebenfalls unser Bestes, um dazu beizutragen. Die Rückkehr nach Europa fühlt sich wie ein Neustart an, weil viele Teams - wie auch Renault - eine Menge neue Teile am Auto haben werden. Vor uns liegt eine spannende Woche - sowohl in der GP2 als auch in der Formel 1."