Startseite Menü

Das größte Ferrari-Budget aller Zeiten

Dank der neuen Einnahmenverteilung hat Ferrari für den Titelgewinn 2007 mehr kassiert als jeder andere Weltmeister davor

(Motorsport-Total.com) - In Barcelona 2006 haben sich die Automobilhersteller nach jahrelangen Verhandlungen endlich auf ein Verständnismemorandum mit dem kommerziellen Rechtehalter der Formel 1, also effektiv mit Bernie Ecclestone und der Investmentgesellschaft CVC, geeinigt. Wichtigster Punkt: Mehr Geld für die Teams!

Kimi Räikkönen

So viel Geld wie in diesem Jahr hatte das Ferrari-Formel-1-Team noch nie Zoom

Die Inhalte des Verständnismemorandums wurden zwar noch nicht in Form eines neuen Concorde Agreements zu Papier gebracht, aber die wichtigsten Punkte gelten dennoch schon jetzt. So zum Beispiel auch die neue Einnahmenverteilung, die nicht mehr wie früher vorsieht, dass die Teams 47 Prozent nur von den Fernsehgeldern erhalten, sondern 50 Prozent aus dem gesamten Topf - also inklusive Bandenwerbung, Hospitality und Co.#w1#

Ferrari kassierte 2007 alleine 47,5 Millionen Euro für den Gewinn der Konstrukteurs-WM, was fast doppelt so viel ist wie die Weltmeister der vergangenen Jahre. Hinzu kommen knapp 23 Millionen Euro als erste von insgesamt drei Raten dafür, dass sich Ferrari dazu verpflichtet hat, nicht in eine Hersteller-WM abzuwandern, sondern der Formel 1 treu zu bleiben. Der Formula One Administration (FOA) war Ferraris Ja-Wort als populärstes Team insgesamt 100 Millionen US-Dollar wert.

Hinzu kommen geschätzte 140 Millionen Euro aus Sponsoringverträgen, wobei Marlboro den Bärenanteil davon finanziert. Und dann sind da noch ungefähr 30 Millionen Euro aus der eigenen Ferrari-Kriegskasse und weitere fünf Millionen Euro von Fiat, so dass das Gesamtbudget der Roten aus Maranello 2008 bei kolportierten 250 Millionen Euro liegt, was mehr als 360 Millionen US-Dollar entspricht. Mehr gibt nur Toyota für die Formel 1 aus.

Im direkten Vergleich mit McLaren-Mercedes hat Ferrari dieses Jahr somit einen entscheidenden Vorteil, denn während die Kriegskasse von Teamchef Stefano Domenicali so prall gefüllt ist wie nie zuvor, muss sein Gegenspieler Ron Dennis mit weniger Geld auskommen, schließlich wurde den Silberpfeilen der Einnahmentopf wegen der 100-Millionen-Dollar-Strafe im Zuge der Spionageaffäre signifikant gestutzt...

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch
Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Das neueste von Motor1.com

Die besten Weihnachtsgeschenke rund ums Auto
Die besten Weihnachtsgeschenke rund ums Auto

Tavares:
Tavares: "Der gesamte Lebensstil der westlichen Gesellschaft muss sich ändern"

120 Jahre Renault „Voiturette”
120 Jahre Renault „Voiturette”

Ford plant Pick-up auf Basis des neuen Focus
Ford plant Pick-up auf Basis des neuen Focus

Studie: Deutschland hinkt bei E-Mobilität nach
Studie: Deutschland hinkt bei E-Mobilität nach

Mitsubishi Eclipse Cross bald auch mit Diesel
Mitsubishi Eclipse Cross bald auch mit Diesel

Folgen Sie uns!