powered by Motorsport.com

Damon Hill und Murray Walker: Nicht aufgeben Lewis

Ex-Formel-1-Weltmeister und Kommentatorenlegende Murray Walker sind sich einig: Dann holt Lewis Hamilton den Titel eben einfach 2008

(Motorsport-Total.com) - England ist niedergeschlagen. Die britischen Formel-1-Fans hofften am Sonntagabend sehnlichst auf einen krönenden Abschluss der Formel-1-Saison 2007 - mit einem Weltmeister Lewis Hamilton. Doch es kam bekannterweise anders. Kimi Räikkönen, der Fahrer mit den geringsten Chancen, holte den Sieg und den Titel, Hamilton ging leer aus.

Murray Walker

Für Murray Walker stellt sich nur Frage, wann Lewis Hamilton Weltmeister wird

Für Damon Hill, der damit weiterhin der bisher letzte englische Weltmeister ist, ist dies jedoch kein allzu großes Drama. "Ich hätte Lewis gern gewinnen sehen", so Hill. "Er wird sicher enttäuscht sein, aber sich auch schnell wieder sammlen. Lewis hat als Neuling mehr Potenzial gezeigt als alle anderen neuen Fahrer jemals. Er hat gezeigt, dass er ein ernst zu nehmender Herausforderer ist."#w1#

Auch ohne einen Weltmeister Hamilton habe der Sport gewonnen. "Das war die beste Formel-1-Saison seit einer langen Zeit", fuhr der Weltmeister von 1996 fort. "Ich hoffe, dass Lewis die Meisterschaft im nächsten Jahr gewinnt. Er begann als Neuling und verpasste den Titel am Ende um einen Punkt. Wir sollten diese Leistung feiern. Das, was die anderen Fahrer beunruhigen sollte, ist, dass er noch besser wird."

Auch die britische Kommentatorenlegende Murray Walker sah mit einem lachenden und einem weinigen Auge nach Brasilien. "Kimi hat den Titel verdient, aber Lewis tut mir leid", erklärte er. "Er hatte ein fantastisches erstes Jahr in der Formel 1 und führte die Meisterschaft bis zum letzten Rennen der Saison an. Für einen erst 22-Jährigen ist das herausragend."

Dabei erkannte Walker auch Schwächen am McLaren-Mercedes-Piloten. "Für jemanden, der sonst sehr fokussiert ist, wurde der Druck wohl zu groß", so Walker. "Sein schlechter Start hat ihm das Rennen gekostet. Wenn er nicht die Getriebeprobleme und den schlechten Start gehabt hätte, wäre er Weltmeister geworden."

"Die Zukunft von Lewis Hamilton ist unglaublich strahlend, es war erst sein erstes Jahr in der Formel 1", fuhr er fort. "Er hat das Talent, negative Dinge in Positive Sachen zu verwandeln, er ist extrem vernünftig und sehr ausgeglichen. Im nächsten Jahr wird er noch stärker sein. Es ist nicht die Frage, ob Lewis eine Weltmeisterschaft gewinnen, sondern die Frage wann."

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!