powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Coulthard: Spatenstich für russische Formel-1-Strecke

In Wolokolamsk war David Coulthard Stargast beim Baubeginn der ersten russischen Rennstrecke mit ernsthaften Formel-1-Ambitionen

(Motorsport-Total.com) - In diesem Jahr wurden Valencia und Singapur neu in den Formel-1-Kalender aufgenommen, 2009 folgt Abu Dhabi, für 2010 hat Bernie Ecclestone auch Rennen in Südkorea und Indien geplant. Wie da noch Platz für einen russischen Grand Prix sein soll, ist vielen ein Rätsel, aber heute erfolgte ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

Moscow Raceway

So soll die neue russische Rennstrecke in Wolokolamsk ab 2010 aussehen Zoom

In Wolokolamsk, etwa 80 Kilometer von Moskau entfernt, führte Formel-1-Star David Coulthard den Spatenstich für den 3,878 Kilometer langen Moscow Raceway durch. Geplant wurde die Strecke - wie könnte es anders sein - vom Aachener Architekten Hermann Tilke, die Kosten werden mit 165 Millionen Euro veranschlagt. Dafür aufkommen werden russische und ausländische Privatinvestoren, deren Namen nicht bekannt sind.#w1#

Für die Durchführung der Bauarbeiten wurde der österreichische STRABAG-Konzern verpflichtet, was wohl kaum ein Zufall ist: Projektleiter in Wolokolamsk ist der Österreicher Hans Geist, früher Streckenchef in Spielberg und Manama. "Der Moscow Raceway bedeutet einen wichtigen Schritt für Russland in Richtung Formel 1", sagte Geist. "Es sind aber noch viele wichtige Verhandlungen zu führen, damit dieses Rennen auch Realität wird."

Moscow Raceway

Zum Vergrößern anklicken: Streckenskizze des neuen Moscow Raceway Zoom

Der Streckenname ist eine Mogelpackung, denn von Wolokolamsk aus ist Moskau nicht einmal mit dem Fernglas zu sehen. Allerdings verkauft sich ein Moskau-Grand-Prix eben besser als ein Wolokolamsk-Grand-Prix. Die Fertigstellung ist für 2010 geplant. Ob die Formel 1 dann sofort an die Tür klopfen wird, sei dahingestellt, aber selbst wenn nicht: Tests der Automobilindustrie und die Tourenwagen-Weltmeisterschaft stehen als Ersatzprogramm in den Startlöchern.

Was die Rennstrecke selbst angeht, so wurden heute die ersten Eckdaten präsentiert: 15 Kurven, ein hügeliges Gelände mit einem Höhenunterschied von 22 Metern sowie 17 verschiedene Streckenkombinationen sollten hochwertigen und interessanten Motorsport garantieren. Die vom Computer errechnete Höchstgeschwindigkeit beträgt 311 km/h und bis zu 100.000 Besucher werden am Moscow Raceway Platz finden.

Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?
Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?

Nico Rosberg fürchtet, dass Charles Leclerc bei Ferrari in eine Nummer-2-Rolle abdriftet, und übt scharfe Kritik an Ferrari

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Aserbaidschan, Freitag
Grand Prix von Aserbaidschan, Freitag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan

Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events
Grand Prix von Aserbaidschan, Pre-Events

Grand Prix von Aserbaidschan, Technik
Grand Prix von Aserbaidschan, Technik

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

Formel-1-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Motorsport-Total Business Club