powered by Motorsport.com

Coulthard: Qualifikationsmodus ist verwirrend

David Coulthard befürchtet, dass das Tankverbot zwischen Qualifying und Rennen für die Fans verwirrend sein wird.

(Motorsport-Total.com) - McLaren-Fahrer David Coulthard übte Kritik an der neuen Regel für die Qualifikation, wonach jeder Fahrer sich bereits mit der Benzinladung für das Rennen qualifizieren muss. Die Startaufstellung hängt damit nicht mehr nur von der besten Fahrer-Team-Paarung ab, sondern wird durch die gewählte Rennstrategie massiv beeinflusst.

David Coulthard

David Coulthard sparte nicht mit Kritik am neuen Qualifikationsmodus

Erst wenn im Rennen alle Boxenstopps über die Bühne gegangen sind, ist die Leistungsfähigkeit der einzelnen Teams und Fahrer für den Fan zuhause am Bildschirm ersichtlich. Für Coulthard könnte dies ein Grund sein, dass die Zuschauer an den TV-Geräten abschalten, weil sie nicht nachvollziehen können, wie sich die aktuellen Platzierungen ergeben haben.

"Ich denke, dass die Leute sehr schnell gelangweilt sind, wenn sie nicht nachvollziehen können was passiert, bis die letzten zwanzig oder dreißig Runden eines Grand Prix angebrochen sind. Erst dann hat sich durch das Nachtanken alles wieder von selbst geregelt", sagte der Schotte in der Saisonvorschau von 'ITV'.

Nach Meinung des 31-Jährigen wollen die Fans einfach ein Rennen auf der Strecke sehen, und "im Lehnstuhl zu sitzen und die Strategien und Entscheidungen der Teams herauszufinden ist einfach zu verwirrend. Rennsport ist das, was auf der Strecke stattfindet, nicht an der Boxenmauer mit Teamchefs und Ingenieuren", fand Coulthard klare Worte.

Für den Schotten ist die einzelne Runde in der Qualifikation kein riesengroßer Schritt: "Wir hatten vorher vier einzelne Runden", sagte der McLaren-Pilot. "Ich habe es nie so gehalten, dass ich gesagt hätte 'dies ist meine Aufwärmrunde im Qualifying, dann kommt die zweite Aufwärmrunde, und von Runde zu Runde werde ich stärker'".

"Man muss immer denken, man sei auf der letzten Qualifikationsrunde, weil auf einmal Öl auf der Strecke sein kann oder das Wetter sich ändert", fuhr Coulthard fort. "Ich glaube daher nicht, dass es letztlich etwas ändert, außer dass man gemachte Fehler nicht ausbügeln kann."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950