powered by Motorsport.com
  • 04.07.2002 · 20:20

  • von Fabian Hust

Coulthard: "Es ist schön, in der Heimat zu sein"

David Coulthard über seine gute Silverstone-Bilanz, die Hoffnungen auf das Rennen und die Unterstützung durch die Fans

(Motorsport-Total.com) - David Coulthard sprach auf der offiziellen FIA-Pressekonferenz am Donnerstag über seine gute Silverstone-Bilanz, die Hoffnungen auf das Rennen und die Unterstützung durch die Fans

David Coulthard

David Coulthard ist happy, vor den Fans fahren zu können

Frage: "David, du hältst bei diesem Rennen einen fantastischen Rekord, was können wir dieses Mal erwarten?"
David Coulthard: "Ich denke, dass wir auf Basis der Rennleistung im Qualifying vielleicht in der dritten Reihe stehen können und dann müssen wir abwarten, wie sich das Rennen entwickelt, in den letzten Rennen gab es weichere Reifen, die eher uns und nicht Williams bevorzugt haben. Die Mischungen sind auf jeden Fall auf diesen schnelleren Strecke ein wenig härter, ich weiß nicht, wie dieser Reifen oder wie diese beiden Reifen, die wir haben, funktionieren werden. Aber ich nehme an, dass er vielleicht ein wenig haltbarer sein wird, wenn die Ferrari dann zuverlässig sind und Williams ebenfalls, dann sind wir wohl hinter ihnen."

Frage: "Wirst du vielleicht wieder gegen Juan-Pablo kämpfen?"
Coulthard: "Es besteht immer eine Möglichkeit. Das war das erste Mal, dass wir in dieser Saison Rad an Rad gefahren sind, sogar das erste Mal, seit Juan-Pablo in die Formel 1 gekommen ist. Das war in vieler Hinsicht gut, der Unfall ist vergessen und jetzt konzentrieren wir uns auf das nächste Duell."

Frage: "Nigel Mansell hat immer über die Macht des Publikums gesprochen. Glaubst du ebenfalls daran und denkst du, dass du weniger profitierst als er, da er 130.000 Zuschauer hatte und du nur 60.000?"
Coulthard: "Ich nehme an, dass Nigel einen Vorteil hatte. Auch auf dem Nürburgring, was ja eigentlich ein Heimrennen von Mercedes war, war dort ein Meer roter Fahnen rund um die Strecke abgesehen von der Mercedes-Benz-Tribüne, die natürlich in Silber gehalten war, da Michael einfach sehr populär ist. Aber ja, es ist schön, in der Heimat zu sein. Ich war in der Tat überrascht, als ich heute hier hergekommen bin, waren die Camping-Plätze bei der Jordan-Fabrik geschlossen, wo normalerweise alles voll ist, aber es ist einfach keiner hier."

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!