powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Constantin-Prozess: Ecclestone droht Gerichts-Nachspiel

Constantin Medien lässt nicht locker: Trotz der Gerichtsniederlage gegen Bernie Ecclestone fordert man weiter Schadenersatz - Kommt es zum Berufungsprozess?

(Motorsport-Total.com) - Bernie Ecclestone hat im Münchner Strafprozess eben versucht, sich mit einem 25-Millionen-Euro-Angebot an die Bayern-Landesbank freizukaufen. Doch selbst wenn ihm das gelingt, heißt das noch lange nicht, dass seine Gerichtswehen damit ausgestanden sind. Am Mittwoch hat Bernhard Burgener - Chef von Constantin Medien - bei der Hauptversammlung in München bekanntgegeben, dass auch von Seiten des Medienkonzerns weiter Ungemach droht: Er fordert von Ecclestone mindestens 171 Millionen Dollar (umgerechnet 128 Millionen Euro) Schadenersatz.

Bernie Ecclestone

Muss Bernie Ecclestone erneut vor dem Londoner High Court aufkreuzen? Zoom

Ecclestone hatte zwar den Zivilprozess im Januar dieses Jahres vor dem Londoner High Court gegen Constantin Medien gewonnen, doch der Medienkonzern ging in die Berufung. Man wirft Ecclestone vor, beim Verkauf der Formel-1-Anteile 2006 von der BayernLB an CVC Capital Partners dafür gesorgt zu haben, dass diese unter Wert den Besitzer wechseln.

Constantin Medien zählt zu den Vorbesitzern der Formel-1-Anteile. Hätte die BayernLB beim Verkauf der Anteile einen besseren Preis - also mehr als 1,1 Milliarden Dollar - erzielt, dann wäre das Medienunternehmen in den Genuss einer Prämie in Höhe von zehn Prozent des Kaufpreises gekommen. Die Anteile wechselten dann aber für "nur" 814 Millionen Dollar den Besitzer.

Voraussichtlich im Herbst wird laut Constantin Medien die Entscheidung fallen, ob es zu einer Berufungsverhandlung kommt. In erster Instanz hatte Ecclestone gewonnen, weil ihm nicht nachgewiesen werden konnte, die Anteile absichtlich unterbewertet zu haben. Dadurch entstand laut dem Gerichtsurteil für Constantin Medien kein Verlust.

Aktuelles Top-Video

GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg
GP Frankreich: Analyse mit Nico Rosberg

Lando Norris war für Nico Rosberg der Mann des Rennens, Mercedes aber das eindeutig beste Team ...

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
06.07. 15:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
06.07. 16:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
07.07. 11:00
Motorsport Live - FIA World Rallycross Championship
07.07. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.07. 16:00

Aktuelle Bildergalerien

Grand Prix von Österreich, Pre-Events
Grand Prix von Österreich, Pre-Events

Frankreich: Fahrernoten der Redaktion
Frankreich: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Frankreich, Sonntag
Grand Prix von Frankreich, Sonntag

Grand Prix von Frankreich, Technik
Grand Prix von Frankreich, Technik

Grand Prix von Frankreich, Samstag
Grand Prix von Frankreich, Samstag

Grand Prix von Frankreich, Freitag
Grand Prix von Frankreich, Freitag

Das neueste von Motor1.com

Mercedes C-Klasse (2020) an Ampel erwischt
Mercedes C-Klasse (2020) an Ampel erwischt

Neue Mazda-Patente zeigen die Zukunft des Wankelmotors
Neue Mazda-Patente zeigen die Zukunft des Wankelmotors

Vergessene Studien: Chevrolet Blazer XT-1 (1987)
Vergessene Studien: Chevrolet Blazer XT-1 (1987)

Audi A5 Sportback (2019) Erlkönig: Das Facelift naht
Audi A5 Sportback (2019) Erlkönig: Das Facelift naht

Test Jaguar XE Facelift (2019): Endlich Alternative für 3er, A4 und Co?
Test Jaguar XE Facelift (2019): Endlich Alternative für 3er, A4 und Co?

Kia XCeed: Zwischen Crossover und SUV
Kia XCeed: Zwischen Crossover und SUV

Formel-1-Tickets

ANZEIGE