powered by Motorsport.com
  • 23.09.2016 · 11:08

  • von Benjamin Horbelt

Claire Williams: Meine Aufgabe ist es, die DNA zu schützen

Im Zuge des Generationenwechsels übernimmt Claire Williams immer mehr Aufgaben ihres Vaters - "Soll sicherstellen, dass DNA von Williams fortgeführt wird"

(Motorsport-Total.com) - Seit drei Jahren ist Claire Williams eine der tragenden Säulen im Williams-Team, nachdem ihr Vater die heute 40-Jährige zur stellverstretenden Teamchefin machte. Sir Frank Williams ist bereits seit 1969 in der Motorsport-Königsklasse aktiv. Gegenüber dem TV-Sender 'ESPN' gibt seine Tochter erstmals tiefere Einblicke in den Generationswechsel des Rennstalls.

Frank Williams, Claire Williams

Weiß schon jetzt, wo es langgeht: Claire Williams - Tochter von Frank Williams Zoom

"Wir sind Vater und Tochter, aber wir sind immer noch Individuen", erklärt die Co-Teamchefin. "Für mich ist das sehr wichtig. Das ist einer der Gründe, warum mir dieser Job gegeben wurde. Ich soll sicherstellen, dass die DNA von Williams im Team fortgeführt wird. Denn das macht uns und unsere Kultur aus. Diese DNA liegt in uns", erklärt Williams, die zunächst als Pressesprecherin auf dem Traditionskurs in Silverstone aktiv ist, bevor sie 2002 zum Williams-Rennstall wechselt.

"Ich habe wohl eine andere Perspektive, weil ich aus einer anderen Generation als Frank bin", gesteht die Britin über ihren mittlerweile 74-jährigen Vater. "Ich habe seine Gedanken immer im Kopf, was auch immer ich mache. Als ich das Team 2013 übernahm, war Frank viel mehr im Tagesgeschäft eingebunden. Im Laufe des vergangenen Jahres ist er kürzergetreten", verrät die Co-Teamchefin.


Hinter den Kulissen bei der Williams-Boxencrew

Das Williams-Team konnte in der Saison 2016 bei fast allen Rennen die schnellsten Boxenstopps absolvieren. Was ist das Geheimnis der Boxencrew? Weitere Formel-1-Videos

Mit aktuell nur einem WM-Punkt Differenz zum Force-India-Team kämpfen die Briten um den vierten Rang in der Teamwertung. Damit wäre Williams das erfolgreichste Formel-1-Team hinter den drei Topteams Mercedes, Red Bull und Ferrari.

Claire Williams

Claire Williams soll das Team erfolgreich in die moderne Formel 1 lenken Zoom

Entsprechend überzeugt ist Williams von zukünftigen Meisterschaften. "Es gibt so viel, was ich mit Williams erreichen möchte. Wir sind da erst am Anfang. Im Jahr 2013 durchliefen wir diese großen Veränderungen. Ein Formel-1-Team ist ein sich ständig weiterentwickelndes Tier. Wir müssen weiter daran arbeiten, es pflegen und lieben. Ich hoffe, dass dieses Team eines Tages wieder um Meisterschaften kämpfen wird. Dieses Ziel werde ich nicht aufgeben, solange ich in dieser Position bin. Das ist eine lange Reise. Es ist ein echtes Privileg, in diesem Sport zu arbeiten und ein noch größeres Privileg, in einem Familienunternehmen zu sein", schwärmt die Nachwuchskraft.