powered by Motorsport.com

Britischer Verdienstorden: Große Ehre für John Surtees

John Surtees wird bereits zum dritten Mal mit dem "Order of the British Empire" ausgezeichnet und am Neujahrstag 2016 in den Rang eines Commanders erhoben

(Motorsport-Total.com) - Motorsportlegende John Surtees darf sich über eine weitere Auszeichnung freuen. Am 1. Januar 2016 wird dem 81-Jährigen der britische Verdienstorden (Order of the British Empire) verliehen. Surtees wird die Auszeichnung "Commander of the Most Excellent Order of the British Empire" (CBE) erhalten, was der dritthöchsten Stufe der Auszeichnung entspricht. Insgesamt erhalten bei den sogenannten "New Year Honours" dieses Mal 1.196 Menschen einen Orden.

John Surtees

Legende John Surtees wird in seiner Heimat eine große Ehre zuteil Zoom

Für Surtees ist es bereits die dritte Auszeichnung dieser Kategorie. Nachdem er zuvor bereits "Member of the Order of the British Empire" (MBE) war, wurde er 2008 in den Rang "Officer of the Order of the British Empire" (OBE) erhoben. Nun folgt mit der Auszeichnung als Commander ein weiterer Schritt. Der Brite wird für seine Verdienste für den Motorsport ausgezeichnet.

Bis heute ist Surtees der einzige Pilot, der sowohl in der Motorrad-Weltmeisterschaft als auch in der Formel 1 den Titel gewinnen konnte. Nach sieben WM-Titeln auf zwei Rädern wechselte Surtees 1960 in die Formel 1 und gewann dort bis 1972 in 111 Starts sechs Rennen und sicherte sich 1964 mit Ferrari den Titel. Nach dem Tod von Jack Brabham im Jahr 2014 ist Surtees der älteste noch lebende Formel-1-Weltmeister.