powered by Motorsport.com

Bottas: "Mysteriöse" Gratulations-SMS vom Formel-1-Boss

Typisch finnisch: Valtteri Bottas feiert seinen ersten Formel-1-Sieg "ganz in Ruhe" nachträglich - Freund und Manager Mika Häkkinen äußert sich mit knappen Worten

(Motorsport-Total.com) - Mit seinem Sieg im Grand Prix von Russland 2017 hat Valtteri Bottas ein klares Signal gesetzt. Der Finne will sich keinesfalls mit einer Nummer-2-Rolle neben Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton abfinden, sondern selbst um den Formel-1-Titel kämpfen. Ganz nebenbei dürfte ihm jedes gutes Ergebnis bei der Verhandlung einer möglichen Vertragsverlängerung helfen. "Es ist jetzt aber nicht so, als hätte sich mein Leben dadurch komplett verändert", sagt Bottas nach seinem Debütsieg kühl.

Valtteri Bottas

Nüchterner Umgang mit dem großen Formel-1-Erfolg: Valtteri Bottas Zoom

"Man freut sich und wird von den Reaktionen etwas umgehauen. Es kam so viele E-Mails, SMS und Anrufe", blickt der Mercedes-Neuzugang auf die Tage nach seinem Sotschi-Triumph zurück. "Die Nachrichten, die von Menschen aus meiner Familie kamen, haben mich am meisten berührt. Und es gab eine etwas unerwartete SMS von Chase Carey", berichtet er unter anderem über den neuen Formel-1-Boss aus den USA. "Ich wusste nicht, dass er meine Nummer hat. Die muss er irgendwo aufgetrieben haben."

Zu den Gratulanten zählte auch Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche. Bottas nahm all die Nachrichten in typisch finnischer Manier hin. Ebenso emotionsarm und kühl wurde gefeiert. "Ich hatte etwas Spaß, werde aber nicht zu sehr in die Details gehen", sagt der Sotschi-Sieger. Die Party fand in Monaco statt, denn direkt nach dem erfolgreichen Rennen musste Bottas zu einem Termin in Ungarn, anschließend gab es eine Woche Freizeit am Wohnsitz in Monte Carlo.

Häkkinen gratuliert und macht nüchterne Ansage

"Wenn man 80 Rennen auf den ersten Sieg warten muss, dann ist so etwas befreiend", sagt er. "Es spielen dann aber nicht nur die Versuche in der Formel 1 eine Rolle, sondern auch alles, was vorher im Kart und im Formelsport war. Wenn man sich einen solchen Traum in der Karriere erfüllen kann, fühlt sich das ziemlich gut an. Es kommen dann aber auch Erinnerungen hoch, und zwar daran, wie lange und hart man dafür hat arbeiten müssen."


Showrun in Budapest: Bottas gibt Gas!

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat sich nach seinem Sieg in Russland auf die Reise nach Budapest begeben, um dort einen Showrun zu fahren Weitere Formel-1-Videos

Eine kleine Feier mit Freunden war das Maximum. Mehr gönnte sich Bottas nicht. Im Gegenteil: Der Sieg zog einen kleinen Kampf nach sich. Im Ringen mit Mercedes setzte sich der Finne durch: Bottas darf seinen Siegerpokal behalten. Die Trophäe hat einen Ehrenplatz im Appartement in Monaco. "Ich hab ihn mir angeschaut, ihn aber nicht ständig gestreichelt", lacht Bottas. "Ab und zu musste ich mich aber kneifen und denken: 'Verdammt, ich habe dieses Rennen gewonnen!' Das lässt nach einigen Tagen nach, aber das gute Gefühl bleibt."

"In der Formel 1 folgt immer ganz schnell das nächste Rennen. Wer abhebt, landet ganz schnell unsanft auf dem Boden", ergänzt der Rosberg-Nachfolger bei den Silbernen. Zusätzliche Nüchternheit im Umgang mit dem Erfolg brachte Freund und Manager Mika Häkkinen: "Mika hat mir sofort gratuliert. Viel mehr war da nicht. Er meinte nur noch, dass ich ruhig so weitermachen soll. Dann würde alles gut, meinte er. Genauer erklärt hat er das nicht..." Bottas hat bei Mercedes nur einen Vertrag bis Jahresende.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!