powered by Motorsport.com

"Blondie" Lewis Hamilton schon bald wieder dunkelhaarig?

Lewis Hamilton erklärt, dass seine blonden Haare nur eine spontane Idee waren: Anderen gefallen will er seit diesem Jahr nicht mehr

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamilton war noch keinen Meter in Monza gefahren, schon war er wieder Gesprächsthema Nummer eins im Fahrerlager der Formel 1. Der Grund war unter einer Mercedes-Kappe versteckt, aber dennoch gut sichtbar: Der Brite hat sich die Haare blond gefärbt. Was im normalen Leben wohl nur die engsten Freunde interessieren würde, ist beim aktuellen Weltmeister diverse Sensationsschlagzeilen wert.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton fühlt sich mit seinem neuen blonden Look wohl Zoom

In den vergangenen Jahren hat Hamilton immer wieder mit seinem Stil angeeckt, seien es dicke Halsketten, glitzernde Ringe oder coole Sonnenbrillen - oder jetzt eben die Frisur. "Ich bin in einer sehr experimentalen Phase meines Lebens. Ich gehe gerne Risiken ein und probiere neue Dinge, egal ob es ein neuer Stil, ein Restaurant oder was auch immer ist", erklärt er bei der 'BBC'. In Los Angeles hat er sich nun eben für eine neue Haarfarbe entschieden: "Ich dachte einfach: 'Ich werde es versuchen.'"

Schon da wusste Hamilton, dass er in Monza wieder einmal die Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde und zu einem gewissen Teil auch Kritik ernten würde - wie bei fast allem, was er tut. Doch das ist ihm mittlerweile vollkommen egal, wie er sagt: "In der Formel 1 scheinen die Leute eine Meinung über alles zu haben und zu glauben, dass ihre Meinung die richtige ist, auch wenn es um jemand völlig anderes geht", meint er in Richtung seiner Kritiker.


Fotos: Lewis Hamilton, Großer Preis von Italien


"Bis zu diesem Jahr hat es mich interessiert, was die Leute gedacht haben, und ich habe versucht, nach ihren Erwartungen zu leben. Aber im Winter bin ich 30 geworden und bin an einen Punkt gekommen, wo ich mich wohl in meiner Haut fühle", sagt er. Immer wieder war der Brite in die Kritik geraten, weil sein Lebensstil von seiner Arbeit ablenken würde, doch die Ergebnisse sprechen aktuell für sich und Hamilton betont, dass er nichts machen würde, was ihn von seiner Performance im Auto ablenken würde. "Das ist immer noch Priorität Nummer eins", unterstreicht der Mercedes-Pilot.

Zudem wisse er um seine Vorbildrolle als Formel-1-Weltmeister. Kinder blicken zu ihm auf und wollen so fahren wie er. "Wie ich mich vor und nach dem Rennen verhalten, und was ich sage, wird einen Effekt haben, und ich nehme das ernster denn je", sagt er. Seine Haarfarbe ist aber wieder ein anderes Thema - und vielleicht nur von kurzer Dauer: "Ich werde es an diesem Wochenende behalten und dann nächste Woche vermutlich wieder zurückwechseln. Wer weiß, vielleicht mache ich dann etwas ganz anderes."