powered by Motorsport.com
  • 01.03.2002 · 05:58

  • von Marcus Kollmann

Beide Sauber-Piloten innerhalb der Top 10

Für Nick Heidfeld (5.) und Felipe Massa (8.) begann der Start in das Rennwochenende im Albert Park recht viel versprechend

(Motorsport-Total.com) - Für die beiden Piloten von Peter Sauber begann die neue Saison am Freitag viel versprechend. Nachdem Nick Heidfeld zum Ende des ersten Freien Trainings wegen technischer Probleme nur den 19. Platz belegt hatte, stand für den Mönchengladbacher nach der zweiten Trainingssession Platz 5 und eine Zeit von 1:29.257 Minuten zu Buche. Felipe Massa, der die Strecke des 5,303 Kilometer langen Albert Parks ohne nennenswerte Probleme meisterte, belegte nach Platz 5 im ersten Training schlussendlich Platz 8. Die persönlich beste Rundenzeit des erst 20 Jahre alten Formel-1-Piloten hatte nach 120 Trainingsminuten 1:29.937 Minuten betragen.

Nick Heidfeld (Sauber) © xpb.cc
Heidfeld belegte am Ende des Trainings den fünften Platz

Nick Heidfeld: "Ich bin natürlich so weit zufrieden. Fünfter zu sein am ersten Tag der neuen Saison ist schön. Ende des ersten Trainings hielt ich wegen eines defekten Sensors an, der eine Warnlampe aktiviert hatte. Abgesehen vom Regen, war das zweite Training dann wirklich gut. Wir konnten auf Grund des Wetters nicht alle vorgesehenen Dinge heute abarbeiten, doch die Performance des Sauber C21 bestätigt meine guten Eindrücke die ich im Winter hatte. Meine Position ist sogar besser als ich mir das erträumt hätte", war "Quick Nick" rundum zufrieden.

Felipe Massa: "Ich denke, dass das ein ziemlich guter Start für mich gewesen ist. Das Auto war heute gut und ich lernte die Strecke ziemlich schnell. Ich war ziemlich vorsichtig die erste Kurve richtig zu erwischen, denn wenn man da einen Fehler macht hat man ein Problem in der zweiten Kurve. Alles ist gut verlaufen und ich bin deshalb wirklich happy. Mein Ziel für morgen ist es mich innerhalb der Top 10 zu qualifizieren, weshalb mein heutiges Ergebnis eine gute Grundlage ist."

Peter Sauber, Teamchef: "Es ist wieder Freitag! Aber das war heute der Start in eine neue Saison und ich bin wirklich glücklich über den Verlauf des gesamten Tages. Beide Fahrer haben keine Fehler gemacht und besonders Felipe hat sich an seinem ersten richtigen Tag als Formel-1-Pilot gut geschlagen. Für einen 20-Jährigen ist das ja nicht so leicht. Das Auto war zuverlässig und schnell und wie immer hat das Team sehr effizient gearbeitet. Es ist gut, dass wir hier an der Rennstrecke alle so gut miteinander zusammenarbeiten."

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!