powered by Motorsport.com
  • 08.08.2001 · 09:34

  • von Marcus Kollmann

Badoer von Marlboro Masters in Zandvoort begeistert

Der Italiener zeigte im F1-2000 ein paar Showeinlagen und ließ den Ferrari V10 zur Freude der Fans richtig aufheulen

(Motorsport-Total.com) - Normalerweise spult Luca Badoer auf der Teststrecke Fiorano oder manchmal auch in Mugello oder Monza für seinen Arbeitgeber Ferrari Testkilometer um Testkilometer und Runde um Runde ab, um das Ziel Weltmeisterschaft durch intensive Tests und das Weiterentwickeln des F2001 in die Tat umzusetzen. Ohne Zweifel hat der Italiener großen Anteil an den Erfolgen von Michael Schumacher und Rubens Barrichello. Letztes Wochenende stieg er wieder in seinen Ferrari, jedoch nicht in das aktuelle Modell und nicht zu Testfahrten, denn diese sind in der dreiwöchigen Sommerpause des PS-Zirkus ja nicht gestattet.

Luca Badoer beim Marlboro Masters

Zur Freude der Fans zeigte Luca Badoer einige Dreher in Zandvoort

Nein, Badoer repräsentierte die Scuderia Ferrari beim jährlich stattfindenden Marlboro Masters in Zandvoort. Im Weltmeisterauto des Vorjahres, dem F1-2000, ließ der Italiener vor tausenden begeisterten Fans den Zehnzylinder aus Maranello aufkreischen und spulte mehrere Runden ab. Nur knapp verfehlte er dabei den aktuellen Streckenrekord. Darüber hinaus zeigte Badoer ein paar Starts und legte eine Serie von Drehern zur Freude der Fans hin.

Eine schöne Abwechslung und ein willkommener Kontrast zur sonst anstehenden Arbeit, dürfte das Marlboro Masters für den 30-Jährigen gewesen sein, denn hinterher schwärmte er von der Möglichkeit an solchen Veranstaltungen teilnehmen zu dürfen: "Es hat mir eine Menge Spaß bereitet hier zu sein. Ich mag diese Demonstrationsvorführungen, denn dabei kann ich schon einmal Dinge tun, bei denen die Kupplung, das Getriebe und der Motor beschädigt oder zerstört werden."

Die Atmosphäre in Zandvoort beschrieb Badoer abschließend wie folgt: "Wir wurden hierher eingeladen und die niederländischen Fans haben mich hier schon immer willkommen geheißen."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

JETZT ZUM LIVESTREAM!