powered by Motorsport.com
  • 09.02.2011 · 12:24

  • von Lennart Schmid

Austin: Streckenbau kostet bis zu 177 Millionen Euro

(Motorsport-Total.com) - Laut einer Studie des in Austin beheimateten Ökonomen Don Hoyte wird der Bau der Formel-1-Strecke in der texanischen Metropole, auf der 2012 erstmals ein Grand Prix ausgetragen werden soll, insgesamt zwischen 215 und 242 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 158 bis 177 Millionen Euro) kosten. Allein in diesem Jahr, wenn ein Großteil der Anlage errichtet wird, belaufen sich die Baukosten auf knapp 145 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 106 Millionen Euro).

Hoytes Studie hat zudem ergeben, dass die Volkswirtschaft von Austin in mehrfacher Hinsicht von dem Formel-1-Projekt profitieren wird. So fließen 68,4 Millionen US-Dollar (50,2 Millionen Euro) in Form von Löhnen und Gehältern in den Geldkreislauf der Stadt zurück. Zudem soll die Arbeitslosenquote der texanischen Hauptstadt von derzeit 7,3 Prozent auf 7,1 Prozent sinken.